School again? Mondays...

14Jan2015

Nachdem ich Sonntag etwas spät ins Bett gegangen bin (um 11) war ich ein bisschen müde am Montag morgen- aber eigentlich bin ich ja jeden Morgen müde wenn ein Schultag ist. Der Wetterbericht hat Regen aber warmes Wetter angesagt, also habe ich mich mit meiner Regenjacke bewaffnet, meine warme Suppe eingepackt (übrigens sehr gut, dass ich sie in eine Plastiktüte gepackt hab...)
In Biologie haben wir unsere Aufzeichnungen zu Biologie vollendet und in Englisch an Moby Dick gearbeitet.
In der Mittagspause hab ich mit Melissa gesessen, mit der ich die letzten Tage schon meine erste Hälfte der Pause verbrachte. Melissa ist großartig, sie mag es nur zu reden. Eine Plappermaschiene. Aber sie kann auch zuhören und integriert einen immer in ihre Erzählungen, also würde es für mich nicht langweilig :)
Ich fange an, das tutoring mit ärmellose richtig zu genießen, da wir nicht viel machen müssen und immer damit enden über Biologie zu diskutieren. Sie ist trotzdem nicht so gut wie du Tom, du bist nicht ersetzbar :*

And the German brought a rain jacket!
(Kleiner inside joke, es hat geregnet/geschüttet als ich zum spanischzimmer lief und ich habe Liam gesehen, der natürlich ohne Regenjacke unterwegs war. Stereotype: Deutsche sind auf schlechtes Wetter vorbereitet.)

In Spanisch haben wir im wahrsten Sinne des Wortes nix gemacht. Ich glaube, der Lehrer erwartet nichtmal eigenständige Arbeit (auf mündlichen Test vorbereiten) von uns, der hat nichtmal was gesagt, als Leute angefangen haben im Zimmer zu tanzen.
Tassen bemalen in Keramik, ich hab bloß nicht damit gerechnet, dass die glasierung gegen Ende des Schuljahres alle wird und muss jetzt mit naja Farben leben.
Wir sind abends nicht zu tae kwon do gegangen (entgegen meiner Erwartungen) und ich hab dafür an einer prezi für deutsche Ausdrücke gearbeitet.