Rotary Meeting #2

25Aug2014

Heute war nicht viel los, hatte eig nur mein zweites Rotary treffen, wo ich Sebastian, einen Austauschschüler aus Chile kennengelernt habe und uns beiden noch mal alle Regeln von Rotary aufgezählt wurden...
Wahrscheinlich ist es möglich, Trips mitzumachen, aber da müssen wir noch schauen, wie es mit der Organisation wird. Außerdem kostet da ein Trip ein paar tausend Dollar, liebe Grüße an meine Eltern an dieser Stelle :*
Im Januar kann ich an einer Art Seminar teilnehmen, das über 2 Tage geht und wo sich junge Leute treffen und man sich unterhält... Man versucht, offen über Probleme zu reden. Und Steven hat mir gesagt, dass die die daran bis jetzt teilgenommen haben, gesagt haben, es wäre eine live changing experience gewesen... Weil man dort erkennt, dass andere auch Probleme bzw noch viel größere Probleme haben als man selbst
(Ich persönlich bin der Meinung, dass ich ziemlich Glück habe, was mein Leben so angeht und dass es Leute gibt, die es so viel schlechter haben als ich... Aber ich werde das Thema auseinandernehmen, wenn es soweit ist :p)

Nach dem Treffen war ich mit Jean noch schnell im Supermarkt, die in Amerika übrigens riesig sind, um Bananen und Eis (nicht Eiskrem!) zu kaufen.

Nachmittags habe ich dann noch etwas Sport gemacht: um das Moor gejoggt, das gleich bei uns in der Nähe ist (--> natürlich mit genügend Mückenschutz, da es dort von den Viechern nur so wimmelt) und auf so einer kleinen Brücke, die über den Sumpf führt, ein paar Liegestütze, sit ups und Kniebeuge mit Sprints dazwischen gemacht.
Öh ja, hab versucht, den Sportpart für euch kurz zu halten... Aber es kommt noch ein bisschen was: ich bin erst heute raus zum Sport machen, weil das bei dem Wetter hier sehr schwierig ist, sich draußen aufzuhalten und zu bewegen. Und heute waren nur so 28°C und es war nicht so verdammt feucht :D (ich hoffe euch stört es nicht, wenn ich hier auf meinem Blog "fluche") Die letzten Tage hab ich eben stattdessen drinnen ein paar sit ups gemacht.

Tierwelt
Beim Laufen habe ich viele Krabben gesehen. Eigentlich habe ich die schon gesehen, als wir den weg mit dem Golfcar bestritten haben, aber da dachte ich, das wären große Käfer.
Heute könnte ich einen näheren Blick nehmen und tatsächlich sind das kleine, schwarze Krabbentiere, die in ihre Löcher verschwinden, sobald man sich nähert. Die meisten sind so 3cm groß, ich habe aber auch einen krebs/eine Krabbe gesehen, die etwa Daumenlänge hatte.
Ich werde mal versuchen, iwann Bilder zu machen.


sonst so?
Morgen ist Tag der offenen Tür an meiner Highschool (Open school) und da gehe ich schon vorher hin, dann werde ich die Tochter von einem Rotarymitglied und ihrer Freundin dort abgeholt und die beiden sind in meinem Alter, also kann ich Leute kennenlernen, die keine Kinder mehr sind bzw schon Erwachsene!
Und meine Kreditkarte bekommen wir morgen wahrscheinlich auch :)

See you!