Mal ein etwas anderer Tag

04Okt2014

Heute ist zwar nur ein was großes, aber ganz viele kleine Dinge passiert...
Ich hoffe, ich bekomme alles zusammen.

Wir sind heute schon 6:25 Uhr von zu Hause abgefahren, da Jean gestern einen Fisch bei Harris teeter erworben hat, der nicht mehr gut war.
Der Umtausch lief trotz fehlen des Belegs einwandfrei. Da in dem Supermarkt auch ein Starbucks ist (und ihr haben nichtmal einen in ganz chemnitz, haha), haben wir uns vor der Schule alle noch was zu trinken geholt: Jean Kaffee, Sophie heiße Schokolade und ich einen schokoSmoothie... Ja, ich wollte mal probieren, wie die einen Smoothie aus schoki machen. War ein Bananensmoothie mit Schokogeschmack.

In Biologie haben wir über Ebola und Metamorphose (es ist nicht unser Thema zzt, aber naja...) gesprochen, was recht interessant war.
In der letzten halben Stunde sind wir raus, auf den Weg zum Football Stadion, wo schon der Rest der gefühlten halben Schule (sprich 900 Mann) versammelt war.
Da wir heute (wahrscheinlich in diesem Moment, wow) gegen unseren großen Rivalen, die new Hannover Highschool spielen, wurde heute ein Video gedreht.
Ich würde euch liebend gerne einen Link zeigen, da aber einer eine bandana (oder sowas) in Bandenfarben im Gesicht hatte, wurde das Video wieder von youtube heruntergenommen (nachdem sich eine Mutter von der anderen Schule beschwert hatte).
Ich habe es selbst nicht gesehen, was ich schade finde, da mir (von Leuten, die es gesehen haben) erzählt wurde, dass es recht gut ist.

In Englisch haben wir auch nicht wirklich viel gemacht, Vokabel Test geschrieben und dann gelernt, wie man richtig zitiert.

Mein lunch: worüber philosophieren meine "Freunde" (ja, meine lunchfreunde setze ich noch in Klammern, da ich mich noch nicht 100%ig dazugehörig fühle.) Was wäre, wenn man Pubertät Käse (cheese) und Käse Pubertät nennen würde?
Hey, willst du etwas Pubertät?
Und dann war da eine Biene, die an die macarony and cheese von Kim geflogen ist: she can't get away from puberty...
Ok, ja, in dem Moment war das lustig, okay? :D
Dann kam Melanie/Melissa (irgendwas mit m), ein sehr gesprächiges und gestikulierendes Mädchen zu uns und hat uns spnstwas erzählt (sie hat immer was zu erzählen), dann habe ich was über mrs. Ward gesagt und sie meinte: das klang so cool mit meinem accent, ich sollte Schauspielerin werden. Okaaay.

In Spanisch... "Holt eure Hausaufgaben raus" -Hups, vergessen... Allerdings innerhalb von einer Minute nachgeholt und das war lange, bevor er an meinem Tisch war :D
Dann hat er alle, die keine Hausaufgaben hatten und nix kapieren in eine Ecke gesetzt und denen nochmal erklärt, was wir diese Woche gelernt haben, während wie anderen eine Aufgabe hatten, mit der ich nach 50min fertig war, sodass ich mich 40min gelangweilt/mit Spielen auf dem iPad beschäftigt habe.

In ceramics habe ich meine dritte Tasse angefertigt und die Dinger Nerven mich allmählich :P
Hab mich ganz nett mit meinen Nachbarinnen unterhalten...

Dann hätte ich Frisbee Training :D
Das Wetter heute war wundervoll: warm mit ein paar Wolken, so dass die Sonne nicht zu sehr blendet. Allerdings war es auch recht windig, was nicht das beste mit Frisbees ist^^
Hatte mein Deutschlandtrikot an und hab mich recht cool damit gefühlt



IMG_1478.JPGIMG_0891.JPG
Und wir haben heute solche coolen Hemdchen bekommen, so dass man Teams mit Farben bilden kann! Wuhu!
Der Coach hat alle, die Sie kennen, die Schulheime singen/Summen lassen, während er dem Land (?) für dieses Geschenk gedankt hat :D
...etwas ironisch patriotisch

Dann heimgefahren, leckeres Abendessen, gute Unterhaltung mit Chris und Jean, wenn ich tatsächlich actress sein will, wäre das sogar möglich.
(Anmerkung: mein erstes Erkennen für Amerika, Land der unbegrenzten Möglichkeiten)

Wie gesagt, eigentlich war es nix außergewöhnliches, aber die Kleinigkeiten hier haben den Tag für mich zu etwas besonderem gemacht.

(Eine weitere Kleinigkeit: die Worte von jmd, den ich vermisse (zumindest 95% von ihm), gelesen)