Brunchen und Kino

09Feb2015

Samstag morgen hab ich mit meinen Freundinnen von Biologie und Hannah zum brunchen in Our Crêpes and More getroffen, wo ich einen sehr guten (aber teuren) Crêpe hatte :D
Wir hatten so einen guten Morgen, dass wir ihn von um 10 bis um 1 zusammen verbracht haben.

(null)
Wir waren übrigens nicht die ganze Zeit im Café, wir sind zu dem Supermarkt nebenan gegangen (die außerdem alles mögliche wie salatbar, Einstand und Bäckerei drinnen haben) und haben dort Eis geholt und gequatscht.

Zurück daheim habe ich Tannenzapfen im Garten aufgehoben (was so ziemlich meine einzige Pflicht ist)... Wir hauen die in den Müll, aber du wärst vielleicht neidisch auf die Pinienzapfen, Mutti :*

Den Nachmittag habe ich größtenteils mit Facebook scrollen verbracht und bin nicht so stolz darauf :P
Aber auch etwas Anatomie gebüffelt (mehr oder weniger) und auf die Mathehausaufgaben geschaut und mich dagegen entschieden, sie zu machen.

Um 6 hat mich Alexei abgeholt und wir sind zu Flaming Amis, einem sehr bekannten lokalem Burritorestaurant gefahren, haben dort seine Familie getroffen... Und Mann. Ja. Mein burrito war so genial *-*
Fast ein dürüm döner *saber* fehlt nur die Soße und Kraut... Perfektion.
Dafür hatte ich hausgemachte nachos dazu, die sogar noch warm waren, auch gut.
Der eigentliche Grund, warum ich mich mit Alexei getroffen habe, war allerdings, dass wir und Jess und Enrique ins Kino sind. Wir haben also die zwei abgeholt, sind zu Mayfair gefahren und haben unsere Tickets für den ...Spongebob Film (ja, ich bin nicht stolz darauf) geholt.
Der Film ist sicherlich sehr gut, wenn man auf Drogen ist. Außerdem möchte ich den Laserdelfin und den Witz über Mülltrennung.
Nach dem Film haben wir bei Starbucks vorbeigeschaut, da Jess noch iwas essen oder trinken wollte und haben dort etwas rumgesessen.
Ich war halb 12 Zuhause