Berichte von 03/2015

Catching up

29März2015

okay, jap... War ganz schön lang seit ich das letzte mal geschrieben habe...

Also. Verschiedene blogposts mit verschiedenen Themen wird wohl das beste sein.

Schule

Habe nichts zu meiner ganzen restlichen Schulwoche gepostet- ach gottchen. Naja. Dienstag und Mittwoch waren Midterm Exams, was bedeutet, dass zwei Schulstunden zu 2h anstatt 90min ausgeweitet wurden und die anderen zu 60min verkürzt wurden, so dass wir genügend Zeit für eine lange Arbeit haben. In Mathe haben wir sogar am beiden Tagen geschrieben, also drei Stunden insgesamt :/

Biologie lief nicht ganz so gut wie erwartet, aber wir bekommen noch extrapunkte von einem Aufsatz oder Berichtigungen. Ich habe mich für den Aufsatz entschieden.

In Marine Science haben wir nichts geschrieben, sondern nur unser laborbuch eingereicht, ich habe eine 100 bekommen, da es komplett war. In der Zeit, die wir dadurch gewonnen haben, haben wir einen Tintenfisch seziert :D

Mathe war verrückt, da ich in den lunchpausen noch einen Test, den ich verpasst habe, nachgeschrieben habe. Ich hab glaube insgesamt über 4h Mathe Test in zwei Tagen geschrieben :/ Außerdem haben wir am Freitag mit trigonomie angefangen, das nächste große Thema (auch wenn ich mir nicht sicher bin, warum an dem letztem Tag vor den Ferien...)

In Anatomie weiß ich nicht, wie gut mein Test ausgegangen ist, aber für den Rest der Woche hatten wir größtenteils Vertretungslehrer und haben Filme wie "Puberty- The Girls" angeschaut. Total 90er und recht amüsant.

Monday - reviews in school and sport in the evening 

24März2015

Yeay... In biology, we almost did only review, spoke a bit about viruses in the last 10min.

In marine science, we uhm.... Oh, yes. We did book work. Amazing.

I sat in lunch with Trent and went for B-lunch to anatomy to make up a quiz I missed due to my absence last week.

In math, we learned something new and I spent the last half hour with writing a math test instead of working on the review packet for the midterm. Yeay, we wrote this test also in a room where a teacher sat that seems to enjoy country music,Mao that was playing during my test :P

Midterm review in anatomy.

Got home, ate kiwis, watched two episodes of how I met your mother (Netflix *-*) and then left with Hannah and Kelley, first to get the paperwork for Hannah's new car done and then to martial arts.

After this whole day I felt somehow powerless and annoyed by everything, but I just decided to sleep early and yeah... This morning I wasn't less tired though :/

Weekend! Beach, cookout, pizza and breakfast (...and school :/)

24März2015

I slept not until 12, but I got up at 12. Hannah, Haleigh and I decided to go to the beach together.

After having breakfast/Brunch/lunch, or however we want to call the first meal of the day at 1:30 pm, we got outside to get into the truck... Which was gone. So we played four-square (what requires four people) in threes (I don't like the game, neither did I see the content) and did jumping ropes - man, that was easier in elemantary school. Feeling old.

Al returned with the truck, we drove up to Fort Fisher, because parking there is free. Some awesome pictures:

     

Also we went to cookout, were I got a shake and then we went home, I sent the pictures to Haleigh and Hannah took her home.

I didn't drive with them because Alexei picked me up soon after and we went with some of his friends to Brixx, a good pizz place. Afterwards we went home to one of them and had a nice time sitting around the campfire and chatting. (Even though the used telephone books for their fire - which isn't bad. But the plastic should be taken off...) I was invited to breakfast the next morning.

So Alexei picked me up again at Sunday morning, we drove to Mayfair were we met two people at Atlanta bread and were joined about 15min later by the rest of the group. Had a good croissant with strawberries. I got back home pretty soon though, because I had to catch up with some school work I missed Wednesday and Thursday.

So for the rest of the day I studied and did homework. And worked on my scrapbook :)

Catching up on school, frisbee and a great afternoon+evening

22März2015

Going to school quite early, so I was there at around 8:05. To my positive surprise, Mr. Jupena was already there and gave tutoring. Because I missed the two days of math, I started doing the work in the 20 mins before school would start. He told me I didn't have to take the test for that day though. Which is good. 

I also looked by in Anatomy, because I missed a quiz at Wednesday (which he counted with 0 points against me, my grade dropped tremendously). I missed the start of the skeleton system.

In biology I kind of lost track of what we're doing, so I'll have to look this up, especially when we'll write the midterm on Tuesday. Marine science was okay, I have to look up what they learned about clams and mussels, but I was back early enough for the clam dissection, where we looked for clam parts... We fed our massacre left-overs to the fish and the hermit crab, who were happy. Maybe I should buy some fish too, so that I can name it. On the other hand: they'll have nowhere to go at the end of the semester. In a-lunch, I did more math, in b-lunch I studied for anatomy because I expected to have to take the quiz during 4th period. In math I worked on more worksheets and compared to the answer sheet - only about 20% wrong, so that's good. I'll have to retake the math test though. Notes about the skeleton and coloring a plate in anatomy.

For frisbee I changed into my shorts, what was a good decision because even though it was cold in the morning, the weather turned out to be fantastic in the afternoon. It was perfect for frisbee: almost no wind, sunny and not too hot. Great practice and then Alexei picked me up around 5:30. We went to Flaming Amis Bowl (remember that place from august), what I still really like and then to Dairy Queen for dessert. At his place, we started watching the Hetchhog Day, when Hannah called and wanted to know if we want to join her in Haleigh in Defy Gravity. 

It was really funny and I was still happy to wear my shorts (and kind of reached my goals of eating healthy and not too much and and do a good amount of sport). Also we went at a time (from 9 to 10) when they turned of the lights and had "disco music". So it was quite dark exept of the light that keys white tshirts glow and stuff like that.

Alexei and I finished our movie and when I got home, Haleigh was still there for a sleepover.

...yes. Having fun with cats. I think I slept at 3 or so.

Family Day und Graduation von der Militarybasis 

22März2015

Wednesday 

We got up quite early, sometime between 5:30 and 6 o' clock, went to the breakfast buffet (good omelettes, nice potato stuff but the rest was only eh) and got ready for the Family Day of William.

Driving in to the military basis required standing in line for half an hour, handing our IDs to a sergeant (my german nationality wasn't a problem though) and following the blue line on the street. Parking. 

The event started with us finding a place on the big bleachers, while patriotic country music about military pride was playing. Military in the USA is for volunteers, so they try to advertise it. First, the soldiers who weren't American citizens yet came in front, said the pledge of allegiance and were by a taped voice of Barak Obama accepted as US-Americans. (Note: to become an US citizen, you either marry one, join the military or go through the whole paperwork.) After that, a team of soldiers appeared out of the smoke made by smoke granates that were drown on the field shortly before. It was pretty impressive. They introduced the group of 7 people by their tasks and positions, talked about their equipment (the weapons and what they have in the bag backs). There was a prayer, singing the national anthem and then- the big moment everyon waited for- all the soldiers came out of newly made snow. Very impressive too. Every of the four groups had about 100 soldiers and they all marched im Gleichschritt and then- stood still. After a few announcements, the families were allowed to come down to them and that was quite interesting. At least two family members per person and all try to find their own son or daughter- and they look all pretty much the same. Same outfit (camouflage colors), trained, short hair, same kind of glasses if they wear glasses... We found William pretty fast in my opinion.

After some hugging, taking pictures, and looking for some of his soldier friends, we got the tray of cookies (like 80 pieces) out of the truck and gave them away to pthers because they weren't allowed to have treats in the past two or three months. William told us that he saw a protein bar so,d in their little "black market" for 20$. Everyone was really nice and we went to a little mall, were we got cinnabuns (cinnamon buns from a specific chain, that are gigantic and sure have a large amount of unnecessary calories) and went to other places.

We wanted to get tickets for the seafood buffet in the evening but they were already sold out. We took a nice walk around the lake, were we saw geese (which was exciting for Hannah, she loves them) and ate in a pub, where good musik was playing and the food had quite good quality.

Of course we had to leave at a certain time. At the hotel I went with Hannah to the pools and Kelley joined us later on. I like whirlpools.

Thursday

Because Al has a fancy membership for hotels due to his business traveling, we got 200 free things n the vending machine. Hannah and I got all the Oreos, trail mixes, a chez mi, m&ms, and a bunch of other stuff out of there before we left the hotel.

Graduation Day. Because of the bad weather conditions, they moved the whole event inside, which meant that the battalions couldn't all graduate together but had to be split up into groups of two. Because William was in Echo - the fifth, we were the lasts and had to show up at 11:30 instead of 8 in the morning. The graduation was pretty impressive, national anthem and a hundred young soldiers saying the soldiers creed in a pretty high volume and then the army song... (Yeah, you can look them upm, they are both normal things)

Then we took our way home (after getting the bags and giving away more cookies)... We didn't take the direct way to wilmington in hope to see oreo-cows (black with a white ring around the belly). There weren't any outside, so we basically took an extra hour for that. Didn't bother me too much, there's worse than car rides.

We stopped at a good Asian place, where I got a great bento box with sushi, beef, a spring roll and rice.

Getting ready for the road trip 

22März2015

Leider habe ich keine Ahnung, was ich am Dienstag in der Schule so gemacht habe (war hauptsächlich müde bis Mittag), also komme ich einfach zu unserem Nachmittag.

Alexei hatte einem Freund angeboten ihn nach Hause zu fahren, da dieser Freund einen kleinen Unfall hatte und das Auto nun in der Werkstatt ist... Allerdings hat Tatiana auch zwei Freundinnen gesagt, dass sie mit ihr nach Hause fahren können und so waren wir sechs Menschen für ein Auto mit fünf Sitzen. Ich meine, ich habe mir den Beifahrersitz geschnappt und die vier mussten sich dahinten ihr Ding ausmachen, also war ich nicht wirklich betroffen, dachte nur, ich erwähne es, da das amüsant war.

Zuhause habe ich meine Tasche für zwei Tage gepackt, da wir an diesem Nachmittag Richtung Columbia, SC  starten wollten. Obwohl ich an meinen Gürtel gedacht habe, habe ich ihn vergessen, da mit nicht mehr eingefallen ist, warum ich im Zimmer stehe, als ich zurück gegangen bin. Wir sind eine Stunde verspätet losgefahren, ich habe einen Großteil der vierstündigen Autofahrt geschlafen und schließlich sind wir an unserem Hotel angekommen, wo meine Familie zwei Suiten gebucht hat: eine für Hannah und mich, eine für Kelley und Al.

Zum Abendessen sind wir zu Chick-fil-A gefahren, wo ich mir eine Hühnersuppe und Salat bestellt habe.

Danach hätte ich in den Pool (und Whirlpool) des Hotels gehen können, aber ich war ziemlich müde (von all dem schlafen auf der Fahrt :P) und  so bin ich einfach ins Bett.

Study Group

18März2015

My. I day morning started with me learning in Biology class that the test that we were gonna write that day was a take home test and so we were allowed to use our book, our notes and work with others. Also, we documented the results of our gel electrophoresis lab and I showed my friends the map of Germany and explained where different places are.

In marine science, we had a sub and no tasks to work on exept of our tank. I fed Eugene, our crab with frozen fish, which wasn't as amazing as I could pretend now, but it was fun.

We took a test in math and I finished in time and everything.

We had a sub in anatomy, too. But because we have still the project of groups presenting their body system going on, they teached us - it was only slightly chaotic, because the class was a bit less under control.

Because of the suddenly appeared biology test, my biology squad met after school at Starbucks/Zoës Kitchen to work on that and Arielle was so nice to give Anne and me a ride, on which we listened to german music ?

We had a good time solving all the problems, and after about 2h Kelley picked me up and we two went to Tae kwon do and krav maaga, so that I got like 2h of sport that day.

Made myself a dinner, that disgusted my dear host family (potato cakes, chicken, tomatoes, red cabbage and cream). Slept at one in the morning, no idea, why I do this to myself :P

Strandspaziergang :)

17März2015

Nachdem ich Sonntag morgen mit meinen Eltern geskyped habe, bin ich aufgestanden und habe, bin ich aufgestanden und wir haben über meine Pläne für den Sonntag gesprochen.

Das Wetter war sehr schön, deshalb hat Kelley vorgeschlagen, spazieren zu gehen... Ich habe ihr daraufhin erzählt, dass ich einen Strandspaziergang mit Alexei am Dienstag nach der Schule plante, da es richtig genial warm werden sollte. Allerdings hatte ich nicht mit einberechnet, dass wir am Dienstag nach South Carolina fahren, um Williams Graduation vom Militär zu sehen. Deshalb haben wir (Alexei und ich) kurzerhand beschlossen, uns am Sonntag zu treffen. 

Ich musste noch etwas an Mathe arbeiten, da wir immer die Möglichkeit haben, unsere Noten mit Extraarbeit zu verbessern. Und meine letzten zwei Noten waren nicht soo gut, wenn auch ok.

Um vier hat mich Alexei abgeholt, wir sind am Strand entlang schlaniert und haben uns dann mit seiner Familie im Haus seines Großvaters (direkt am Strand) getroffen und alle zusammen Pasta gegessen.

 

(Fotos werden folgen)

Schlammfrisbee und SADIE HAWKINS!

17März2015

am Samstag hat sich mein Frisbeeteam um neun am McDonalds getroffen und wir haben uns auf den Weg nach Myrtle Beach gemacht, wo wir ein Freundschaftsspiel gegen die Mannschaft , gegen die wir schon die letzten zwei Male gespielt haben,hatten.

Obwohl der Wetterbericht etwa 22°C angesagt hat, es gab auch eine 80%ige Chance auf Regen und als wir ankamen, hat es geschüttet. Wir haben im Auto gewartet, bis es etwas besser war und angefangen uns aufzuwärmen.... Watsch! Erste Bekanntschaft mit dem Rasen an diesem Tag für mich.

Der ganze Rasen war schlammig und während alle anderen Schuhe mit Stollen anhatten, war ich in meinen normalen Turnschuhen (Stollen sind teuer), was mir etwas weniger bodenkontakt gab. Naja, ich hätte trotzdem extrem viel Spaß und bin noch ein paar mal hingeflogen, aber wir waren alle voll mit Erde. Außerdem war es warm genug, um nass zu werden.



Nachdem wir 13:10 gewonnen haben (ich habe sogar einen Punkt gefangen :D), sind wir zu Sonic gegangen, wo wir Kuchen zu Ehren des Pie Days gegessen haben und Essen bestellt haben. Sonic ist eine Fastfoodkette, daher war meine Wahl in Form eines hotdogs mit Käse und Bacon und einem Kokosnuss-Sahne-milchshake nicht das gesündeste, aber Mann, es war genial nach dem Sport 



Oh, und die Bedienung in Sonic ist in Rollschuhen (während ich barfuß war um den Schuhen zu entkommen)


Und Frisbee war noch nichtmal das Highlight des Tages!

Zuhause hab ich erstmal ne gute Dusche genommen, um mich von dem Dreck zu befreien und mich fertig gemacht für den Sade Hawkins Dance (den ich jetzt schon ein paar mal erwähnt hab). Ein Dance ist eine Veranstaltung die irgendwo zwischen Ball und Disko liegt. Sadie Hawkins bedeutet, dass das Mädchen den Jungen fragt anstatt andersrum.

Dreimal dürft ihr raten, wenn ich eingeladen hab.

Jedenfalls hatten wir alle eine tolle Nacht, obwohl die Veranstaltung nur von 19:30 bis 22:30 Uhr ging.


Anne, Arielle, JayJay, Hannah, Trent, ich, Alexei,  Marissa und Brandon (?) (von links nach rechts) sind alle noch zu Jimbos gegangen, ein Restaurant, dass nur nachts geöffnet ist und anscheinend recht beliebt. Die Bedienung war auch superfreundlich und die Leute vom Nebentischen haben uns 20$ geschenkt, obwohl ich mich eher gefühlt habe, als würden wir alle mit unserer Lautstärke stören.

Großartige Nacht :) Und alle waren beeindruckt bei unseren Tanzkünsten (habe Alexei ein paar chachacha Schritte beigebracht).

Freitag der Dreizehnte, Frisbee und Game Night

17März2015

Mein Tag begann etwas hektisch, da ich erst um 7:35 aufgewacht bin anstatt um 7 rum wie sonst. Hannah hat vergessen, mich zu wecken, was sie normalerweise macht, so dass ich nach einer Weile aufgehört habe, meinen Wecker zu stellen.

In der Schule jedenfalls hatte ich einen guten Start in dem Deutschkurs von ihr, Alexei und Erik (und Ryan und ein paar anderen, die ich schon vorher gesehen habe, ich kenne einige dort glaube ich), weil ich meinen Vortrag auch in der Deutsch IV klasse gegeben habe- aber in Deutsch. Die sind ja schon zwei Level weiter.

In Biologie haben wir immer noch an dem Labor gearbeitet (und irgendwie hat mich das gelangweilt, ich hätte auch in der Deutschlands bleiben können, naja). In Mathe haben wir nur geschaut, ob es noch Fragen gibt und mehr Notizen in Anatomy, aber auch ein gutes Kreuzworträtsel...

Nach der Schule bin ich zu Frisbee, es hat leicht getröpfelt aber das hat uns nicht gestört.

Um 5 hat mich Hannah dort abgeholt, ich hab zuhause etwas Obst gegessen und dann kamen schon die ersten Leute für unsere Spielnacht eingetrudelt. Dieses Mal waren es Anne, Haleigh, Hannah, Alexei, Erik und ich. Wor haben Twister und UNO gespielt, da Cards against Humanity etwas fade wird. Über den Abends hinweg habe ich einen Schokomuffin (spontan von Hannah gebacken), zuckerfrosting (für die muffins), etwa vier Kiwis und jede Menge Himbeeren gegessen. Alexei musste früh gehen, da er am nächsten eine Prüfung genommen hat (ja, samstags, verrückt). Haleigh (sie ist etwas spirituell, glaubt an Seelen und dass sie verschiedene Farben haben und so) hat geprüft, ob unsere "shakraas" (oder so, jedenfalls hat man 7) geöffnet sind. Anscheinend habe ich ein sehr offenes drittes Auge, was bedeutet, dass ich sehr gut in der Lage sein sollte, Übernatürliches wahrzunehmen.

Lets see what I can remember...

17März2015

Mittwoch 

Nach einigen Schwierigkeiten in der Nacht einzuschlafen bin ich nach einem seltsamen Traum voll von tiefen Gedanken, mich selbst als Junge und horse shoe crabs (weiß den deutschen Namen nicht)... Naja, jedenfalls weiß ich jetzt nach fast einer Woche nicht mehr, was wir im Unterricht hatten. Ich glaube, in Biologie haben wir unsere Notizen beendet, in Marine science haben wir...öhm, keine Ahnung. Mathe: mehr freie Platzwahl, wir haben glaube über Ellipsen gelernt. Und in Anatomie hat die erste Gruppe angefangen, das Endocrine System vorzustellen.

Nach Hause gefahren, draußen gelesen (?) und abends zum Fechten, wo zwei neue Leute waren, die Degen mitgebracht haben *-* Also habe ich in der Schule endlich auch mal mit Degen gefochten.

Abends zuhause habe ich meine finalen Schritte für meine Präsentation zu Deutschen Redenswendungen gemacht und ein Arbeitsblatt angefertigt, so dass die Leute das ganze auch auf Papier haben.

Donnerstag 

Früh aufgewacht, zur Schule, in Bio das Labor zu Gelelektrophorese angefangen (das in Dresden mit dir Tom und den anderen war etwas schöner) und dabei mein Arbeitsblatt für die Deutschkurse ausgefüllt, um denen einen Lösungsvorschlag zu geben. Naja, in dem Deutschkurs, an dem ich am Donnerstag meinen Vortrag gehalten habe, habe ich nur englisch gesprochen, da mich Leute nicht verstanden hätten, hätte ich nur deutsch gesprochen (ich habe ja auch die Redenswendungen vorgelesen, nur eben mit Übersetzung) wenn ihr euch die Prezi für die Deutsch II Klasse anschauen wollt, klickt Hier. Dann habe ich noch über das deutsche Schulsystem gesprochen und dann bin ich für die letzten 30min zurück zu Marine Science gegangen und habe das Arbeitsblatt zu anderen Würmern ausgefüllt. In der Pause die Tickets für Sadie Hawkins für Hannah und Haleigh geholt. In Mathe hatten wir Ms. N. als Sub, also Vertretungslehrerin. Diese Lady ist sehr interessiert in Adler und es ist recht amüsant. Schwer zu beschreiben. Anatomie war gut, recht viel zu schreiben.

Fechten im Abend, war recht gut. Wir haben Basketball zur Erwärmung gespielt und dann wären recht viele Leute da, also hatte ich verschiedene Gegner.

Penisfencing, feminism club, crazy math, Dr. G, and normal Fencing 

11März2015

so yesterday was fun.

First we had guys from the navy over that told us about nuclear power plants. They asked if people were interested in joining the navy but they weren't here to recruit anyone. When they were gone, we learned how to do gel electrophoresis (our lab for the next days) via a video.

In marine science we watched The Shape of Life, a series about how life evolved on earth and is very particular about our topics. Apparently, Flat worms "penisfence" when the sexually reproduce and the one who can sting the other with the penisfence first is the male. The "loser" is the female, because now she has to bear the eggs and provide nutrition for them.

In lunch I went out of curiosity to the feminist club, where we watched a video about genders and that there are more genders than just two.

Math isn't nice for me right now, because I'm kind of slow sometimes- too slow. But at least we had free seating say, so I sat between Erik and Kaya, who are my friends in this class.

In anatomy we watched dr. G and maybe my enjoyment of a show in a morgue is weird. Whatever ^^

Back home I worked on my prezis for the german presentations and then went to fencing, we're I had a good time. (2 won, 2 lost)

How to Milk a Goat

11März2015

Yeah. So school was fine, made new friends in the lunch break and went to the international club, where we danced. In anatomy we had to present our plan for our teaching week about the nervous system and that's what I tried to learn for at Sunday. But the questions he asked us were extremely easy, so that's no problem.

After my ride home I wondered where Hannah was because we were supposed to visit Haleigh and show her how to milk her goat (who got a baby last Friday). She showed up soon though and after we emptied the dishwasher, we drove through half the town.

After we calmed the goat, after several tries, we actually got some milk out of her (even though she stepped into it, so nothing to drink) and the baby goat is pretty sweet too.

We were gonna meet Haleigh at Kraft maaga that night anyways again, so Hannah and I left and went to Harris teeter, where we got fruit. I ate a gigantic polyploid Apple before the sport but it was very delicious.

More punching and choking in Kraft, ate a big bowl of salad for dinner.

Mein großartiges Wochenende

11März2015

Samstag 

Nachdem ich relativ lang geschlafen habe, habe ich mir mein normales Frühstück gemacht und es mir gemütlich gemacht, ein paar Seiten von The Lost Symbol (Dan Brown) gelesen.

Nach einer Weile ist Hannah auch aufgestanden, relativ spät für ihre Verhältnisse und hat mich gefragt, ob ich mit ihr spazieren gehen möchte, also sind wir zum Greenfield Lake und haben den 4meilen weg um ihn herum genommen. Das Wetter war recht schön und ich sah einen Kranich

 ...eigentlich mehrere. Manchmal, vor allem am Morgen kann man an diesem See auch Alligatoren rumhängen sehen. Überall Schilder dass man die bitte nicht zu füttern versuchen soll.

Danach sind wir downtown gefahren, da Hannah sich ein top in dem Laden, wo ich die raumschiffkatze herhabe, kaufen wollte

(schöner Ausblick vom Parkhaus)

Dann sind wir noch zu Tidal Creek gefahren, bio-Einkauf und dann heim.

Abends hat mich Alexei abgeholt, wir haben Kaiserschmarn als Abendbrot gegessen (lecker zubereitet von seinem Vater) und wir haben einen Film geschaut.

Sonntag 

Zeitumstellung ist der Grund, warum ich nach um 11 aufgestanden bin und dann habe ich quasi ne ganze Weile für Anatomie gelernt... Bin auch rausgegangen, da unser Wetter schön jetzt Anfang März total genial ist.

Kelley ist zur Arbeit, Hannah hat al zum Flughafen gebracht und ich hab nach einer Weile beschlossen, eine Radtour zu machen. Hannah kam gerade zurück, als ich das Fahrrad rausgeholt habe, also sind wir zusammenlosgeradelt. Da wir anscheinend nichts besseres mit unserer Freizeit anzufangen wissen, haben wir den ganzen Weg bis zu alexeis Straße genommen. Dort haben wir auch Arielle getroffen (es leben recht viele Leute, die ich kenne auf der Straße), kurz gequatscht und sind wieder zurück. Kurzer stop bei einem Spielplatz, Mann. Ich konnte mehr im Grundschulalter, das zusätzliche Gewicht macht sich bemerkbar. 

Game Night!

08März2015

Biologie: über Aufsatzregeln für AP Test gesprochen, mehr über ihre Gleichgewichtsstörung gesprochen (es war Freitag, also könnte sie schon nicht mehr frei stehen und lehnte am Lehrertisch. Mehr Notizen zu mRNA und ich habe natürlich meine Freunde gefragt, ob sie zur Game Night kommen wollen, und alle haben zugesagt, außer Andrew, der abends jemanden treffen wollte. 

In Marine Science habe ich erfolgreich meinen Vortrag gehalten und wir hatten ein Lab zu Cnidiarians gehabt, was bedeutet, dass wir Quallen bestimmt haben.

Über die announcements wurde verkündet, dass es einen Vortrag zu "Diet and Fitness" (Diet ist im englischen normale Einnahme, nicht die deutsche Diät in Form von abnehmen)... War aber nicht so interessant wie ich erwartet habe, da mir größtenteils nur Dinge, die ich schon wusste, erzählt wurden und der Fitnessprogramm extremst kurz gehalten wurde.

In Pre-CALC haben wir einen Test geschrieben, der aber nicht die volle Länge erreicht hat, da wir einen Tornado-Drill hatten, quasi das gleiche wie Feueralarm, aber man hockt sich an die Wand des Zimmers, so weit wie möglich entfernt von den Fenstern und bedeckt den Nacken mit den Händen. Und dann sitzt man rum. Für 15min. Naja. 

Mehr Vorbereitung in Anatomie, jetzt wo ich es schreibe, fällt mir ein, dass ich das übers Wochenende büffeln wollte... Werde ich wohl bald tun.

Und jetzt, der Teil auf den ihr alle gewartet habt: das Leben nach der Schule.

Nach der Schule hatte ich Frisbee. Nach 4 Wochen oder so habe ich endlich geschafft, dort hinzugehen, davor war ich entweder krank, nicht in Wilmington wegen Rotary oder es ist ausgefallen. Wir hatten ein gutes Training, aber die Leute habe ein paar neue Taktiken gelernt und jetzt kann ich nichts mit den Worten anfangen :/

Kelley hat mich abgeholt, ich habe eine schnelle Dusche genommen und dann war es auch schon fast um 6 und die ersten Leute sind eingetrudelt. Oder erstmal Anne und da noch 20min Zeit waren, habe ich meine gewaschene Wäsche einsortiert. Dann kam Alexei, nach einer Weile Erik und später haley.

Bradleigh könnte doch nicht kommen und so haben wir auf Arielle und JayJay gewartet, die aber dachten, dass es um 7 anfängt und daher halb 8 da waren :P Wir anderen habe dafür in der Zeit unsere Pizzas gemacht und auch eine süße Pizza mit dem Schokoguss, der noch von unserem backen am Freitag übrig war, Früchten und brownies. Hat besser geschmeckt als erwartet :)

Cards against Humanity verliert langsam seinen Reiz, wir haben etwas Taboo gespielt, aber nicht lang, da Arielle und JayJay nach Hause mussten und Erik auch. Anne wurde kurz darauf auch abgeholt und so waren es nur noch Hannah, Haley, Alexei und ich. Heißhunger auf Eis brachte uns dazu, zu Harris Teeter zu fahren (ja, Supermärkte sind um 23 Uhr noch geöffnet, da die 24/7 geöffnet sind) und dann haben wir das Eis in Hannahs Truck aus der Packung gelöffelt und es war genial.

Habe glaube um 1 rum geschlafen.

Cat Shirt

07März2015

In Biologie haben wir zur Vorbereitung auf den AP Test einen Aufsatz geschrieben und joar... Multiple Choice ist einfacher :P Ich muss erstmal ordentliches Testnehmen lernen wenn ich wieder zurück im Kepler bin.

In Marine Science ist mir aufgefallen, dass wir auch eine Krabbe in unserem Aquarium haben. Interessant.

In der lunch Pause habe ich versucht Anatominos für Anatomy+Physiology zu lösen, aber habe es nicht rausbekommen habe... Später hat sich herausgestellt, dass sie keine wirkliche Lösung haben, da ein Fehler enthalten war.

In pre-calc haben wir uns für den Test am Freitag vorbereitet, also Logarithmen gelöst und ich hatte so 80% der Übungsaufgaben richtig. Ist halt nicht meine Stärke. 

In Anatomy haben wir versucht, die Anatominos zu lösen bis uns Mr. Terzinen gesagt hat, dass es etwas falsch ist. Außerdem habe ich ein paar Arbeitsblätter ausgemalt.


Nach der Schule hat mich Alexei nach Hause gefahren und dort habe ich direkt Hannah und haley getroffen, die mich gefragt haben, ob ich mit denen downtown gehen und da ich nichts anderes geplant habe, hab ich zugestimmt :) hat sich auch gelohnt, da ich ein ziemlich geniales Top im Planet (ein ziemlich genialer laden/ eine geniale Boutique) bekommen und danach sind wir heim gefahren u d haben schokokuchen gebacken :D

 

Nachts habe ich noch ein paar Vorbereitungen für einen Vortrag am Freitag getroffen und Hannah mit ihrer Deutschhausaufgabe geholfen :)

Sommer? :D

05März2015

Mittwoch. nach Wochen voller Kaelte, 23 grad Celsius. Ich liebe das Wetter.

 

Jedenfalls bin ich zur Schule, ich hatte eigentlich geplant, meine Frisur von der Modenschau drinnen zu lassen, aber mein Schlaf hat meine Haare durcheinandergebracht. 
Und ich war nicht in der lage, meine Brille zu finden. Hatte ich am Dienstag zu Hannah gegeben, da ich sie nicht mit meien falschen Wimpern tragen wollte/konnte. Ist allerdings kein Problem, habe noch meine Ersatzbrille und meine normalle Brille war ja nicht verloren, nur in einer Tasche.

 

in Biologie haben wir ueber Transcription und Transation gesprochen, ich mag es :) interessant.

 

in Marine Science haben wir groesstenteils (englisches Keyboard, autsch) einen Film ueber Quallen, Seeanemonen und Seesterne geschaut und dann ein Arbeitsblatt dazu ausgefuellt.

 

Das lunch konnte ich endlich mal wieder dafuer nutzen, etwas Sonne zu bekommen, es war toll :)

 

Mathematik: 90sec test (so viel wie moeglich in anderthalb minuten beantworten) und mehr logarythmen... igitt.

 

Anatomie ist immer noch ziemlich genial, wir arbeiten zur zeit in Gruppen um Systeme vorzustellen... sieht so aus, als wuerde ne ganze Menge Arbeit auf uns zukommen.

 

nach der schule nach Hause, habe mir einen kleinen snack (babymoehren mit hummus) gemacht und habe draussen etwas gelesen.

 

 

 

geduenstetes gemuese und fisch zum abendbrot, eine grossartige Zeit in Fechten (jetzt, wo die Tuniere vorbei sind, beginnen wir anscheinend ernsthafter zu trainieren...) und dann bin ich auch schon ins Bett.

ACT and Fashion Show!

05März2015

Gestern hatte ich das Vergnügen, einen vierstündigen Test, den ACT, zu schreiben.

Der ACT ist ein Test zu Englisch, Lesen, Mathematik, Naturwissenschaften und einen Aufsatz schreiben. Die Ergebnisse werden dann zu vier Universitäten der eigenen Wahl geschickt und viele Universitäten in den USA verlangen das eben von ihren Bewerbern. Schön und gut, allerdings werde ich mich nicht für ein amerikanisches College bewerben und der ACT lässt einen den ganzen Tag verpassen und deshalb wollte ich ihn nicht schreiben... Normalerweise kostet der auch so 60$ aber das County hat dieses Jahr die Kosten übernommen, also wäre es doch nur logisch gewesen, 60$ an mir zu sparen. Naja, obwohl ich Austauschschüler bin, hat man bei mir keine Ausnahme gemacht und so musste ich diesen dummen Test nehmen.

Es war recht einfach, das einzige Problem war der Zeitdruck und so hatte ich in jedem Teil etwa 3 Fragen übrig, die ich dank Zeitbegrenzung nicht lesen konnte und da hier alles multiple Choice ist, habe ich dann halt geraten. Der einzige Teil, in dem ich zu viel Zeit hatte, war der Aufsatz.

Wenigstens hat der Test nicht bis in die 4th Period stattgefunden und ich habe nicht Anatomy verpasst.

Danach bin ich nach Hause, wo ich einen kleinen Snack gegessen habe und dann ging das schminken los. Nach einer Stunde in Hannahs Badezimmer sah ich dann aber auch ziemlich genial aus :)

Wir mussten uns beeilen, da wir relativ spät vom zu Hause losgefahren sind und außerdem um 6 rum Rush Hour ist... Wir waren allerdings nicht zu spät, nur das Damenklo war relativ voll, worauf Hannah und ich kurzerhand ins Herrenklo gegangen sind (dort war niemand) und mich in das Kleid gepackt haben.

Andere hatten auch ziemlich beeindruckende Kleider und wir hatten eine Menge Spaß :D

Hannah und ich haben zwar keinen Preis abgesahnt, aber dafür hat die jüngste Teilnehmerin (unverdient, das Mädchen mit dem Cape neben mir hätte diesen Preis bekommen sollen) den dritten Preis gewonnen, das Mädchen mit den grünen Haaren den zweiten und dieses Kleid:

(Das schlanke Model in der Mitte) hat gewonnen.

Zurück daheim haben wir Shrimps gegessen und noch ein paar Fotos gemacht. War ein sehr guter und spaßiger Tag.

Danke an Sherlock für die tollen Fotos :D

Auf in den Marsch!

03März2015

Und eine neue Woche hat begonnen. März hat begonnen. Sommer ist nah. Meine Rückkehr ist nah, Wiedersehen ist nah und Abschied ist nah...
Ok, genug zum melancholischen Part.

Heute Morgen mal wieder fast verschlafen (ist noch nicht vorgekommen, habe nur Schwierigkeiten aufzustehen) und dann mit Kelley zur Schule gefahren.

In Biologie haben wir Spaß dabei gehabt, das Video "German compared to other Languages" anzuschauen. Jap, der Witz wird nicht alt.
Dann etwas über RNA gelernt und so, ich glaube, da ist tatsächlich mal was neues für mich dabei -juhu :)

Und dann Marine Science.

(null)(null)(null)
Halbe Stunde Fahrt, 25min durch den Marsch (ich glaube, das ist das gleiche Wort in Deutsch) gelaufen und versucht, Lebewesen zu fangen. Außerdem durften wir ein Fragebogen/Arbeitsblatt zu unserem kleinem Ausflug ausfüllen.
Ich habe sogar eine Krabbe gefangen, aber da sie das Netz nicht loslassen wollte, und wir keine Skills haben, hat sie jetzt ein Arm weniger :/
Tat mir leid und ich wars nicht aber ist eben passiert. Eine andere Gruppe hat eine "Spider crab" gefangen, die ziemlich cool aussieht.
Meine regenstiefel (Gummistiefel, musste erstmal nachschlagen) sind nicht so wasserdicht wie erhofft, aber ich nehme nächstes Mal einfach ein zweites paar Socken mit, dann sollte das in Ordnung sein.

In Mathe haben wir exponentielle und logarithmische Funktionen, nicht gerade meine Lieblinge und in Anatomie haben wir mit der Gruppenarbeit an den Systemen des Körpers angefangen- meine Gruppe hat das Nervensystem und Joar... Das wird spaßig.

Nach Hause mit Alexei, ein bisschen was gegessen- nicht viel, ich versuche, wieder weniger zu essen und auch gesünder, außerdem mehr Workouts...

Gelesen, das Kleid für morgen anprobiert und mit Hannah und Kelley Scherze über Lilian, eine unserer Katzen gemacht. Sie musste heute zum Tierarzt und die haben ihr wohl ne ganze Menge spritzen und Pillen gegeben um den Schmerz zu mindern. Sie war ziemlich high.

Kraft maaga abends und mir wird das ganze Handzeug langsam zu langweilig, ich möchte lieber wieder kicken.

Taking a "walk", buying shoes and eat pizza

03März2015

I woke up at 10:30 by myself, which is early considering that I slept sometime around one but late compared to the other times I got up lately.
After hanging mostly around in the morning, we all decided to take a little walk together. However, when we wanted to go finally out, it started raining. So we drove to the mall where we walked through the whole building twice.
I remembered that I would go on a field trip on Monday with marine science so I needed rain boots.
After visiting three stores, we found a nice pair in K-market. Later more about them.
We brought Al to the airport, went to Kohls and a few other stores just to look around and then got home.
My plan for the weekend was to get two presentations done and I did nothing.
Instead, I went out with Alexei for pizza and we watched an episode of lilyhammer, not a movie because it was Sunday evening and school on Monday makes it a bad decision to have long nights...

More pancakes, fruit salad and a graduation party

01März2015

So I woke up at 8, because I set my alarm clock... Read for a while, got up, drank some almond milk...
At eleven o clock, I was supposed to meet with some of my biology people for brunch at Our Crepes and More, so I held back with eating breakfast.
Hannah and I were there 5min after 11, but no one else had showed up yet. So we sat on the bench in front of the crepes place in the sun and waited. 11:20, Anne showed up and 11:30 Andrew too.
We had a good time, I had a great mushroom cream soup and the others good looking crepes, at one we split of each other, Hannah and I dropped Anne at her home.
We needed some seeds for the garden in spring and so we went to the Asian market, where Hannah got amongst others rape seeds (Raps Samen), that would normally be canola seeds, but because of the Japanese word, it sounds like rape.

Back home, Kelley reminded us, that we should use the watermelon and so Hannah and I both spooned half a water melon. Seeing the nice hollow green halfs, Hannah told me that we totally should use them as bowls and I told her we could make fruit salad. So we cut the pineapple, kiwis, banana, an apple, a dragon fruit and lemons and I had my super portion of fructose.

(null) we made also some chocolate and added whipped cream :x

After that, we chatted a bit about the Internet and how weird it can be and then Alexei picked me up to go with him and his family to the graduation party of his cousin. It was fun, we played the game with the bean bags, that the players have to throw on a board with a hole. Points can be scored if the bean bag falls through the hole (3 points) or when the bean bag lays on the board (1 point). I'm not so good in the game.
Afterwards, we went to Alexei's place, where we 5 people watched scary movie 5 - so trashy, that it is already good again.

Tests back, planning and pancakes.

01März2015

In biology, we got the multiple choice part of our exam back - 94 points :D without really studying for it. Proud of myself, and there are not that many others who did well. After I was happy about my results there, we got one hour time to work on test corrections. I finished one test corrections I still had left over from last semester and started the correction for this test but in the end I was more chatting with Anne. We started planning for brunch on Saturday and asked bradleigh -who couldn't come, Arielle -who wasn't really sure and Andrew -who was happy to come and meet us.
Also we started on the coding for proteins via DNA. Another topic I've already learned about in Germany.
In marine science, we played jeopardy (who presses the buzzer first is allowed to answer, gets points added for correct answer and points taken away for wrong answer) about sponges and animals like jellyfish. We haven't learned anything about jellyfish yet, so there were a few hard questions.
We were interrupted by a fire drill, so that we had to write the quiz right away when we returned.
Also, we are supposed to take care of the tanks now and so we filled up water and cleaned stuff.
In A-lunch, I took the quiz, what was pretty successful and then I was sitting a bit around outside- the gym was closed because it wasn't cold enough.
Got the test back in math, only a 79- not my best result. And we started with exponent and logarithm functions. I don't want to do that. I'm bad with logarithms.
In anatomy we took a test about membranes and skin... I'm not a hundred percent pleased with my performance on that but we'll see when I get the test back.

This time, I didn't ride home with Alexei after school but met Steve , with whom I drove up to Wallace where the rotary club had a pancake supper.
The blueberry pancakes were really great and I saw Abi (from RYLA) again and had nice conversations with some of the Rotarians.
Stephanie gave me a ride home and then I basically watched how I met your mother until 11pm.