Berichte von 11/2014

Fort Fisher, Carolina Beach State Park und Airlie Gardens

30Nov2014

Gestern -nach einigem rumhhängen- haben Hannah, William und ich beschlossen, zum Fort Fisher zu fahren (ein Civil War Kriegsmuseum, in der Nähe vom Aquarium, wo ich die Kanonen hörte).
Wir haben uns also kurz darin aufgehalten, es war nicht besonders groß, so vier Räume und recht informativ, auch wenn ich bei weitem nicht alles gelesen habe. Die Umgebung um das Museum ist viel cooler, die Bäume wachsen sehr interessant and man kann über einen Pfad über die Grenze zwischen Atlantik und dem Inlandfluss laufen...

IMG_1049.JPGAllerdings sollte man aufpassen, da man nämlich auch durch ständig wechselnden Wasserspiegel auf einem kleinen Stein gefangen sein kann. Wie diese Menschen, die ich dann auch gleich fotografierte :P
Nichtsdestotrotz sind William und ich trotzdem rausgelaufen, wenn auch nicht besonders weit, da ich keine nassen Füße wollte.

Danach sind wir zum Carolina Beach State Park, Zünder auf dem Weg liegt gefahren, ins Besucherzentrum (auch ein kleines Museum, nur ein Raum und mehr für Kinder) gegangen und dann einen Pfad fast durchgejoggt, da wir den Sonnenuntergang von einer bestimmten Stelle sehen wollten, was uns letztendlich auch gerade noch so gelungen ist :)


Dann sind wir wieder nach Hause gefahren, hauptsächlich, da ich an dem Abend noch was vorhatte- Airlie Gardens mit Alexei und seiner Family :)
Airlie Gardens ist eine große Parkanlage im Westen von Wilmington. Im historischem Hintergrund hat es wohl mal einer reichen Familie namens Airlie gehört und daher kommt auch der Name.
Als wir ankamen war es natürlich schon lange dunkel, was aber auch gut war, da man überall Lichter wegen der Weihnachtszeit installiert hat.

IMG_1047.JPGIMG_1048.JPGIMG_1871.JPG
Wir hatten Spaß, ich habe mich nicht verlaufen oder den Anschluss zur gesamten Gruppe verloren, ich habe heiße Schokolade getrunken und wir gratis Popcorn bekommen...
Auf dem Weg heim würde ich gefragt, ob ich nach Hause muss oder ob ich noch ein bisschen Zeit mit ihnen verbringen möchte, also hab ich zuhause angerufen, alles klargemacht und dann noch einen Film mit Alexei geschaut.

Das wars eigentlich schon wieder von mir, tschüsschen

Schon fast Dezember?!

29Nov2014

Nach dem ganzem Shoppen gestern habe ich eigentlich nicht viel gemacht: mit leftovers gebruncht, meinen Eintrag zu thanksgiving und Black Friday geschrieben, im Garten geholfen und an meinem Buch zum auslandsjahr gebastelt (wird so ähnlich wie mein abschiedsbuch).

Die Gartenarbeit
Wir haben das Laub, welches jetzt anfängt von den Bäumen zu fallen und die Piniennadeln aufgekehrt und in Plastiksäcke verstaut. Bin nicht sicher, ob wir das wegwerfen, wenn ich das richtig verstanden habe, bezahlen Leute ohne Pinien sogar Geld für die Nadeln, da sie als Isolation für Beete im Winter genutzt werden... Hab auch ein paar schöne Pinienzapfen gefunden, ist hier ganz normal, dass die länger werden als eine Handlänge.
Ich hätte nicht helfen müssen, aber hab mich mal freiwillig dazu gemeldet, so als doch relativ neues Mitglied der Familie und um etwas Bonus zu sammeln.

Buch
Als ich dann in meinem scrapbook rumgewerkelt habe, kam Hannah zur Tür rein und fragte, ob ich mit in den Bastelbedarfsladen kommen wöllte, sie brauchte spezielles Papier für eine Hausaufgabe und ich bin mitgekommen, da es mir recht interessant erschien.
Und alles ist hier größer, also war der Laden auch recht cool :D

Viel mehr gibt's zu gestern nicht zu sagen, noch ein bisschen abends getextet und dann früh geschlafen, da ich so früh aufgestanden bin.

Heute Abend geht es mit den Affemanns zu Arlains Gardens, die die Weihnachtssaison mit lichterbeschmückten Booten eröffnet. Ich denke, es ist schön, in einer Hafenstadt zu leben :P


Keine Ahnung, aber ich wechsele zur Zeit flüssig zwischen Englisch und Deutsch. Es fühlt sich nicht mehr so komisch an, Deutsch zu sprechen und mein Englisch... Naja, gestern habe ich "Vogel" mit englischem Slang gesagt anstatt "Bird" (kann ich mir jemals wieder verzeihen?)

? THANKSGIVING UND BLACK FRIDAY ?

28Nov2014

Hallo meine lieben Freunde der Sonne :D
(Haha, Clara, Flashback ;D)

Gestern war thanksgiving, ein amerikanischer Feiertag, ein bisschen wie ein Erntedankfest, auch wenn das mit den amerikanischen Ureinwohnern etwas anders lief... Ach, wenn ihr den historischen Hintergrund wissen möchtet, könnt ihr ja eure eigenen Recherchen betreiben :)

Was eigentlich wichtig ist, ist das Essen.
Ich hatte mich ja vorher noch erkundigt (nur um ganz sicher zu gehen): "zu Thanksgiving werden keine Geschenke verteilt, stimmt's?"
Antwort: "Nö, das ist nur ein Essens-Feiertag"

Also, wir (oder mehr Kelly, meine gastmom) haben das Essen eigentlich schon Mittwoch vorbereitet und den Truthahn über Nacht schmoren lassen...
Das haben wir dann alles am nächsten Tag in den offen gestellt zum aufwärmen.

Donnerstag bin ich um 11 aufgestanden und da wir das Mahl als Mittagessen zu uns nahmen, war das eigentlich mein Frühstück :D
Thanksgiving scheint mir eine nette Tradition zu sein, bevor man isst, sagt man wofür man dankbar ist und dann hat man ein nettes Essen als Familie.
In unserem Fall Hannah, Kelly, Al, William und ich :)
Wir hatten Truthahn, Kartoffelbrei, Süßkartoffelbrei, Brötchen, Brokkoli, Bohnen, cranberry-Sauce und Bratensoße. Das einzige, was ich vermisste war Rotkraut... Aber das ist eben was typisch deutsches, was man in diesem typisch amerikanischem Gericht nicht findet.

IMG_1039.JPG
Der Nachtisch war Kürbiskuchen mit Schlagsahne... Obwohl mir beigebracht wurde, wie das Verhältnis von Kuchen zu Schlagsahne auszusehen hat, habe ich dann doch etwas weniger bevorzugt.

IMG_1037.JPGIMG_1038.JPG

Joar, über den Tag hinweg habe ich eigentlich nicht viel gemacht, The Great Gatsby für Englisch angefangen (nur das erste Kapitel gelesen, ist recht komplizierte Wortwahl) und ansonsten That 70's Show geschaut...
Abends kamen noch zwei Freunde von William vorbei, von denen aber einer schnell wieder ging, weil er mit seiner Familie shoppen gehen musste.
Ja. Um 9 abends an einem Feiertag.

Denn heute ist Black Friday ...
Black friday beginnt eigentlich schon Donnerstag Abend.
Er wurde von einem Politiker erfunden, der die Wirtschaft ankurbeln wollte, und... Es funktioniert.
(Daher kommt auch der Name, die Geschäfte kommen aus den roten Zahlen und können wieder schwarz schreiben... Aber es ist auch verrückt genug, um schwarz zu sehen)

Wir sind schon gestern Abend los, mehr zum Schauen als zum wirklichem kaufen...
Alle Läden reduzieren fast alles um etwa 50%, ich hätte mir fast Lautsprecher für 30$ anstatt von 70$ geholt... Constantin, du würdest dich in die Electroläden hier verlieben, jedenfalls heute.

Außerdem bin ich um 6 aufgestanden um mit Hannah Katzen Streu und Katzenfutter zu kaufen. 7 Katzen sind teuer.

Zurück daheim haben wir William und den Kumpel von gestern Abend getroffen, die auch iwo hingefahren sind und dann sind wir zu viert zur Mall, sind aber mehr drinnen spazieren gegangen als shoppen.

Mein Frühstück war left-overs, ich esse Abendessen jetzt immer so zum Brunch ;D
Und gestern war das thanksgiving Essen eigentlich meine einzige Mahlzeit, weil es so viel war^^


Ich hoffe, euch geht's gut, mir geht's jedenfalls recht gut, noch etwas Schnupfen und meine Schultern haben einen bösen Muskelkater (weiß um ehrlich zu sein nicht woher), bis bald
Natalie

How to Thread a soar throat

27Nov2014

Dienstag bin ich aufgewacht und mein Hals tat weh.
Also hab ich mir einen schönen Tee gemacht.in der Schule ging es mir dann auch besser und besser.
Zu dem Schultag gibt es nicht viel zu erzählen, in Bio haben wir den Text verglichen, in Englisch das Seminar gehabt, in dem wir über das Buch gesprochen haben...
In der Mittagspause bin ich zum art Club, aber das hat viel weniger Zeit gebraucht als vermutet, also hatte ich eig noch die ganze zweite Hälfte Zeit... Bin in die Cafeteria, wo ich Leute/Freunde von Halloween getroffen habe, eine, die auch in meinem biokurs ist, hat mir gesagt, dass es einen Vortrag während der 3rd Period gibt... (Meine Chance Spanisch auszulassen :D)
Also habe ich mir einen Vortrag über Frauen in Engineering angehört.
In ceramics hatten wir erstmal Feueralarm am Anfang der Stunde (wir haben hier jeden Monat Feueralarm) und in der Stunde habe ich auch nicht viel gemacht, da sich ein Projekt vor den Ferien nicht lohnt anzufangen.

Nach der Schule haben wir noch Frisbee gespielt, mit hoher Luftfeuchtigkeit aber angenehmen Temperaturen. Danach ging es meinem Hals richtig gut!

Gestern (Mittwoch) war dann der erste Tag der Thanksgivingferien, ich bin einkaufen gegangen (erstes Mal im walmart, aber nicht so viele wirklich verrückte Leute gesehen...), haben einen Luftfeuchtigkeitsapparat in meinem Raum aufgestellt und sind am Strand spazieren gewesen.

IMG_1031.JPGIMG_1029.JPGIMG_1028.JPGIMG_1033.JPG Der Himmel war amazing, ich habe einen Eintrag im Briefkasten hinterlassen und wir haben gefrorenen Sand gefunden.
Und Muscheln, Papa ;D

Abends sind wir noch zu tae kwon do, mussten aber nach kurzer Zeit schon wieder gehen, da Hannah sich krank gefühlt hat.

Edna is annoying

25Nov2014

Today we wrote finally our essays about The Awakening, the book we read in English. Edna is the main character. She is a very unrational woman, if you want to know more, look it up in Wikipedia.

So first thing that morning, biology test, not my best one.
Than essay... I wrote the whole English period, half the lunch, half of Spanish and almost the whole ceramics lesson on this...

And at home I wrote on, finished it and started the questions for the seminar tomorrow :P

But I'm almost done :D
Just feel annoyed by the character.

And today I received an advent calendar from Germany!

IMG_1023.JPGIMG_1843.JPG

Wochenende... Zu schnell vorbei :(

24Nov2014

Guys, this weekend was great... And over too fast :/

On Saturday I had the fencing tournament, where we won 2 matches and lost three, but it was still a lot of fun and I won against one guy who was really fast and I didn't expect to win, but yeah, I did :D
Discovered that the really tall and good fencer I met last week in the club has a twin brother, they told me, people call them the terrifying twins in tournaments ?
Not sure if I like that there are two of them or not, I'm not good with names :P

Back home, I started on my preparation for the English essay which we gonna write on Monday.

At 6 o clock, Alexei picked me up and we drove to OC (osteria cicchetti, but nobody is sure how to pronounce it, so OC works), we dined quite good and fancy :D

We watched "catch me if you can" and that movie is great, so we had a good time :)


Today basically all I did was doing more for English, now I'm kind of trying to learn a bit for my Biology test tomorrow.
And I changed my bed sheets, watched the kitties sleeping, chatted with Kelly and a bit with Al (but he isn't as talkative as Kelly) and skyped with my lovely parents.

Next week is going to be relaxing, because we have only two days of school and then thanksgiving holidays! ??

I didn't make my bee sting muffins that I planned for today, but I guess sometime next week, they will raise in the oven, ready for this brave new world... And get eaten.

(See that allusion that I used? I'm so great that I use rhetorical devices...)

Thank god it's Friday!

22Nov2014

Biology is still nice, but we got a bit of topic today.
But, ozone of the best moments of the day: the epic biology-fight with bradleigh :D (remember that girl who was on the picture when we had ice cream in biology? This girl.) at the end of class. We had really fun, I even won the fight because I was right (I wouldn't fight out of other reasons)

English was good too, we prepared for the test on Monday, it's gonna be about the book.
That means at the same time: a plethora of work over the weekend.

In lunch I couldn't find my lunch friends (I have to admit that I didn't searched for long, because it was cold) so I went in the cafeteria and sat with people I met at Halloween. It was quite funny and the time went by fast.

Spanish, I was done again like in 30min for what we had 90min.
But, great thing: one boy brought a pancake maker in, with pancake in it and had a fight with senior aw if he had to throw it away. He didn't have to, but put it in a counter. The whole room smelled like pancakes.
In the time I had left over because senior aw seems to be not motivated to teach, I wrote a bit with Tom :) miss you

Ceramics... Coloring the face jug... Boring. I should sit myself somewhere else, the girls next to me don't have a brain (typical pretties, if you go after stereotypes) and are not my choice of conversation partners.

After school I changed for frisbee (in the toilet, they don't have changing rooms... Or they have but only for football players...) and was happy to have gloves with me because your hands getting really cold during playing.
Crazy people there today, but it was still fun^^


At home I made a pumpkin/squash soup and it's amazing *-*

I would do some exercise tonight but right now I have a cat on my butt so I'm not able to stand up ?

IMG_1021.JPG

Ein ganz normaler Schultag...

21Nov2014

Naja, nicht ganz, aber nix besonderes.
In Bio hatten wir einen Gastsprecher da, der uns über seine Forschung zu einem Abschnitt des Stickstoffkreislaufes informiert hat...
Er ist allerdings nicht wirklich in die Tiefe gegangen, wahrscheinlich wäre dass dann auch recht langwierig geworden. Stattdessen hat er eine halbe Stunde erzählt und wir haben ihn die restliche Stunde mir Fragen zum studieren und Labore machen gelöchert, was recht lustig war :)
Ich mag es zzt in Englisch, ich fühle mich sehr in der Lage, am Unterricht teilzunehmen und wenn es um den Inhalt geht (Buch interpretieren) und nicht so sehr um die absolute Fehlerfreiheit meiner Sprache, bin ich sogar eine der besseren in der Klasse :D (behaute ich jetzt mal so).
In lunch wollte ich eigentlich mit dem Filmclub einen Film anschauen, aber das hat nicht geklappt, die haben es nicht zum laufen bringen können. Bin trotzdem in dem Raum geblieben, habe etwas mit katy (eine Freundin von Frisbee) gequatscht und hatte einen warmen Platz :)
Spanisch Hmm, aber immerhin was Neues gelernt, in ceramics mein Project vollendet.

After School sind Hannah und ich schnell zu tytle creek gefahren, ein Platz mit dem bestem Brotladen Wilmingtons (Deutsches Brot ist besser) und einem ökoladen, wo wir Brot (was für eine Überraschung) und Milch kauften.

Zu Hause hab ich Englisch gemacht, ein bisschen durch Facebook gescrollt, wo ich her ein Video unseres Footballteams gestolpert bin, da könnt ihr sehen wie das Stadium neben meiner Schule aussieht und was die so während der Pause/vorm Spiel machen.

Jo, ich schau dann mal was es zum Abendbrot gibt, vllt mache ich eine Kürbissuppe

Turkey Tournament

20Nov2014

I'm still deciding if I'll write in English or german....
Ich bin noch am entscheiden, ob ich deutsch oder englisch schreibe....

Fühlt sich beides in Ordnung an.

Hm. Ok, Deutsch.

Meine beiden Fächer vorm lunch gestern waren etwas fordernd.
Wir haben angefangen, Zellatmung genauer zu betrachten und daher eine Menge Information in Biologie bekommen, ich war direkt etwas benommen (das reimt sich, hach bin ich poetisch ;P).
Bin mit dem ganzen Wissen zu Englisch rein und habe mit leeren Augen auf die gestrige Aufgabe fürs Journal geschaut....
copy this! okay...
Analyze! oahr nö.... Na gut... Öhm...
Nach einer Weile hab ich das ganze natürlich mehr oder weniger gut gelöst und wir hatten den Rest der Stunde Zeit, an unseren Hausaufgaben zu arbeiten, uns auf den Aufsatz nächste Woche vorzubereiten oder weiter zu lesen und Notizen zu machen.

In der Pause hab ich mit Hannah und katy in der Turnhalle gesessen, die dank der kalten Temperaturen zum Essen anstatt für Basketball Spiele geöffnet ist.

Spanisch war nicht so langweilig, wir haben tatsächlich mal was gemacht (ir-Konjugation geübt und vokabelkarten gebastelt) und ich ceramic hab ich eine Tasse und einen Teller gemacht.
Eigentlich hatte ich ja schon einen Teller, aber meine Lehrerin besteht darauf, dass der Teller (der vllt gerade so als Suppenteller bezeichnet werden könnte, aber eigentlich ist er sogar dafür zu flach) eine Schüssel ist.
Das hat mich im ersten Moment etwas aufgeregt, ich war sogar direkt etwas wütend, aber dann hab ich mir gedacht, dass es ein Übersetzungsmissverständnis ist... Im Endeffekt hab ich also dazugelernt.

Finished English back home...
oh, das war jetzt Englisch? Ja, mein Brain ist zzt funny :P

Und dann sind Hannah und ich halb sechs zur Schule gefahren, weil um sechs das Turnier anfangen sollte (laut Durchsage jedenfalls). Wie immer fing das Training (der die Zeit wo wir erlaubt sind, reinzugehen) halb sieben an, also standen wir (die anderen fechtleute die immer eher kommen, Alexei, Tatiana (die ich eingeladen habe) und ich) eine ganze Weile in der Kälte rum...
Schließlich sind wir aber in die Cafeteria gegangen, nach einer Weile kam auch der Coach mit dem Equipment und ja.... Los ging es.

Ein Raum, zwei Fechter, erster Treffer auf Floretttrefffläche (ich mag die ttt und fff in diesem Wort) entscheidet, wenn man getroffen ist, ist man "tot" und raus aus dem Turnier. Bin in meinem zweitem Gefecht gestorben.... Und in der Zombierunde (die Toten erstehen auf und haben eine zeüweiten Chance) im ersten Gefecht ...
Trotzdem war es recht spaßig, obwohl ich normale Gefechte bevorzuge.

IMG_1818.JPG

Hmm... No idea for heading

19Nov2014

Monday
School already starts again? The weekend felt really short because of the Saturday full of action...
I almost slept to long, but fortunately Kelly got me out of bed. I'm really getting into oatmeal as breakfast. With the addition of almonds.

School: hm, in bio we started respiration. In English we discussed the film festival of Friday, but I was called to the school counselor (or maybe she has another position). I sat in the secretary's office for quite a time... Long enough to make me kind of nervous, but at the end I had to tell Mrs. Johnson (hope I remember the name right) only that everything's ok, what my ambitions for later are and what extracurricular activities I did in Germany.
And she wrote it all down. It was our "Juniormeering"... Okay. So I guess everybody gets asked before or in 11th grade (and in grades before) what they are doing and what the want to be doing later in life.

So I basically missed the whole discussion in English, which is better than if I would have missed a writing part but it is still not so great. I would have preferred to miss half of my Spanish class ;P
Or even ceramics, I don't do much in there.

In Spanish uhm... I don't even know what we did, but it wasn't much.
I made a plate in ceramics because it's our project to make a plate and a cup in the same design.

Drove home with Hannah after school, corrected tiny bits of the speech we had to hand in that night, turned it in, started on the other English homework (reading, annotating, answering questions) and went then with Kelly and Hannah to tae kwon do.

Training was good, even though I can not imagine to actually use it... It's one thing to hit and kick a pillow, but another one to hit someone in the chin or kick him in the belly (/other regions). In case of the scenario where I get attacked, I'll try to run away.
After the training we stopped by at world market, a store with stuff of all over, including milka, Lindt, dr. Oettker pudding powder, lebkuchen.... *-*

We only bought the pudding powder though, and then went to that other fancy food store, where we got almond flour.

Tuesday
School... Speaking about more respiration, reviewing redox reactions, because some in the class never learned of them, and yeah, having fun chatting with table neighbors.
At this point I was in a astonishing good mood, grinned like an idiot during the pledge of allegiance.
In English some presented their speech, I was impressed by Karen's , who defined the three virtues diligence, knowledge, faith for our way to success. Also worth mentioning is Emily's presentation about inspiration for writing books (she really writes novels, isn't that amazing?) and Alexei's about punctuality. There were other good too, even a witty one about rights for homosexuals, but I'm happy that I remember the names of those who stayed with me the most :)

In lunch, I went on doing my English assignment, so it was better to sit alone. After a while I got uncomfortable in my spot and went to the English room, because we have tables and chairs there :P

In Spanish I multitasked and continued English, but in the second half I actually paid attention because we learned a new conjugation.
Ceramics was nice, I improved my plate and that's basically it.

Back at home our wifi was gone, because we got a new one installed. Or not yet installed, the wifi guy comes back today.
Before I went to fencing, I finished the English assignment, wasn't able to turn it in (yes, we send our homework per email to the teacher).
Fencing was nice, even though I feel like I could have done better. The floor there is a bit terrible, my feet don't have enough gripp, and now I have a bruise on my left knee because a lunch went wrong :(

Wednesday
This morning I got up early, so that I can take of you and write a post.
And to turn in my English homework of course.
And in the time left over I could do the assignment for tonight. I already started it yesterday, proud of myself :D
I'm excited for the tournament today at school, because it is the crazy one (okay, I figured it out: the crazy one is today at school, the normal one on Saturday)
And if I get finished with English today in school I might make the bee sting cake

Sunday

17Nov2014

The Weekend is already over? What?

So anyways, today I woke up at 10... Or 11?
Not sure, but I got dressed, had a small breakfast (still felt stuffed after yesterday) and went back on my bed, made a mental plan for today.

-writing my blog
-doing English homework
-something else

After one hour skyping with my parents, I finished annotating the chapters and started answering the questions.

I took a break of that because we went shopping, so now I have a new jacket (really appropriate for cold times) and I was for the first time at Victoria Secret, so half of the (female) friends I left back home, be jealous, I know the other half doesn't really care :P
Things I learned in there:
- german bra sizes are different to American
- wanna wear it out? isn't the question if I want to wear it somewhere else than in the house, it means if I want to keep wearing it instead of changing again to leave the store.
- this store is kind of expensive...

Finished the questions back home, had meatloaf for dinner, gave the cats catnip, so that they got jealous and attained each other, used one mask on the cats (yes, we're mean) and texted with Alexei.

I hope your day was as full of adventures as mine, adieu

Fechten, Filme, Frisbee, Film, Fall-Meeting (der latinclubs)

16Nov2014

Ihr habt ja relativ lange nix von mir gehört...
Aber nicht etwa, weil ich euch nicht mehr mag, nein, ich war die letzten Tage nur recht beschäftigt und immer recht müde, wenn ich die Zeit gehabt hätte um zu schreiben, also habe ich schlafen bevorzugt.
Hey, dafür schreibe ich noch einen Beitrag in Deutsch, so dass es vllt einfacher für euch ist, das alles zu lesen :)

Donnerstag: Fechten
Wie in meinem letztem Post schon erwähnt, bin ich abends zum fechtclub in der Stadt gegangen und habe seit langem mal wieder richtig gefochten. Was heißt, ich habe jedes Gefecht außer einem verloren... Aber wir hatten auch ein gutes warm-up und ordentliche Ausrüstung, ich glaube ich werde jetzt jeden Dienstag und Donnerstag dort auftauchen.

Freitag: Filme
Am Freitag haben wir einen fieldtrip zum Cucalorus Filmfestival gemacht, also bin ich aus der Biostunde nach einem Vortrag von einem 12er über Umweltverschmutzung und Artenschutz raus zur Busauffahrt, wo schon recht viele Leute gewartet haben. War relativ kalt, aber ich hatte meinen Schal dabei. Mit der italienischen Austauschschülerin, Alexei und noch ein paar anderen gequatscht, dann sind wir in den Bus eingestiegen. Nach einer Weile drinnen (beheizt :) ) rumsitzen, müssten wir den Bus wechseln, warum auch immer, mit dem wir dann schließlich in die Innenstadt gefahren sind. Die ganzen 20min wurden von schlechter Rapmusik und schwarzen Kirchchöhren untermalt, was etwas nervig war, weil die Musik recht schlecht war.
Beim Filmfestival angekommen, wird uns gesagt, dass wir unsere Taschen ruhig im Bus lassen können, was ich auch gemacht habe. Leider war auch meine Kamera in meiner Tasche...
Wir haben sechs (bin mir nicht sicher, vllt auch 7?) kurze Dokumentarfilme gesehen, die recht gut gemacht waren.
Technomusik in Fiji; Fred, der Stadthund von einer amerikanischen Kleinstadt; eine Band, die durch Japan gezogen ist; ein Künstler, der Sachen aus Metall macht; das Waffen- und Bandenproblem in Wilmington; eine Frau, die Reporterin in Irak ist (was recht berührend war, da sie Einheimische ist und von all ihren Freunden, die gestorben sind erzählte).

Nach 2h war das ganze vorbei, es gab noch eine kleine Fragerunde mit den Regisseuren und dann verließen wir den Kino-/Theatersaal, der übrigens sehr schön ist, aber ich habe heute leider kein Foto für euch.

Mrs. Keith hat dann verkündet, dass wir bis um 1 Zeit hätten, Essen zu gehen oder was anderes zu machen. Lustig, dass ich und fast alle meine Freunde ihr Geld und ihr Lunch in den Taschen im Bus hatten, und die Busse natürlich verschwunden waren.
Wir sind also ein wenig durch Wilmington spazieren gegangen, auf der Suche nach dem Bus. Wir haben auch einen gefunden, aber das war nicht unserer, sondern einer von der anderen Gruppe.
Als wir unseren dann erblickten, war es 12:55 und er fuhr uns vor der Nase davon.

Wir haben dann also auf den Rückweg im Bus gegessen, diesmal saß ich mit Alexei aber direkt unter dem Lautsprecher für den ganzen Bus, über den die Busfahrerin ihre liebliche Musik hörte. Die Musik, die wie sterbende Katzen mit Rap zwischendurch Klang, war so laut, dass mein das eigene Wort kaum Verstand.

Freitag: Frisbee
Nach der restlichen Schule (15min Spanisch und Keramik mit Vertretungslehrer), habe ich mich umgezogen. Ich bin so froh, dass ich mir auch langes sportzeug am Dienstag gekauft habe, weil ich in kurzen Hosen draußen erfroren wäre. Jedenfalls kam das Spiel nicht so richtig in die Gänge, ich habe so 75% fallen gelassen, weil meine Hände langsamer reagiert haben und sich recht taub anfühlten... Zu Hause habe ich mich dann mit einem Tee wieder aufgewärmt, meine Haare gemacht... Und William kennengelernt!
William ist mein Gastbruder und macht einen sehr netten Eindruck, guter Humor und recht intelligent...

Freitag: Film
Jedenfalls hat mich dann Alexei viertel sieben abgeholt, wir haben an dem Abend Interstellar, einen Film über Weltraum, Zeit und Schwerkraft mit einer recht guten Story. Der Film war es auch echt wert, ins Kino zu gehen, da die Soundeffekte sehr beeindruckend waren und das glaube ich daheim verloren gegangen wäre.
Sehr schöner Abend, um elf daheim und um zwölf geschlafen.

Samstag: Lateincompetition in Greensboro
Greensboro ist 4h Busfahrt entfernt. Also sind wir um drei Uhr morgens aufgestanden. Um um vier in den Bus einzusteigen.
Greensboro ist mehr im Land als Wilmington. Also ist es dort noch kälter.
Mit mehreren Schichten (Unterwäsche, top, tshirt, langarmshirt und Pullover, Strumpfhosen und jeans) bekleidet, bin ich also in den Bus gestiegen, aber das warme einpacken (und noch eine daunenjacke) war recht gut, da ich zum schlafen noch eine Decke benutzt habe, um nicht zu frieren.
Kurz bevor wir ankamen, haben sich dann plötzlich alle als Superhelden verkleidet, also nicht wirklich Superhelden, mehr Leute mit blauen Capes, Hoggard Shirt und weißen Masken...

Die Eröffnung war recht nett, wenn auch nicht so professionell (für eine angesehene Uni hätte ich mehr erwartet), wir haben die pledge of allegiance auf Latein aufgesagt, den Vorstand des Lateinbundes vorgestellt bekommen und alle, die an den olympischen Spielen teilnehmen wollten mussten einen Schwur aufsagen, der damit endete, dass sie niemanden von hinten töten, "weil das unfair ist und außerdem ist Töten schlecht/böse."

Dann gab es Workshops und ich hab mich einfach zu einem reingesetzt, der für mich aber völlig uninteressant war, da es darum ging, wie ich für meinen lateinclub Werbung machen könnte...
Zum Glück ging es nicht zu lang und bald hatte ich die Gelegenheit, über den Campus zu laufen. Die hatten auch ein recht nettes Programm, ich habe ein kleines Theaterstück von den Studenten angesehen, mir vom Orakel sagen lassen, dass ich meine Ziele nur erreiche, wenn ich hart für sie arbeite und bei den olympischen Spielen zugesehen.
Dann sind wir in die Cafeteria und wow... Das Zeug war gut. Und all-you-can-eat. Ich hab mich vollgefuttert. Hat auch alles einen recht frischen Eindruck gemacht, man konnte sehen, wie sie es möchten und es gab auch Salat und so.
Ich hätte mehr von den schoko-Cookies rausschmuggeln sollen :P
Nach dem Essen haben wir unseren Rennwagen aus dem Bus geholt. Ja. Ein selbstgebastelter römischer Rennwagen, vor den man im alten Rom Pferde gespannt hätte. In unserem Fall haben vier Personen gezogen und ein kleiner Junge drinnen gesessen. Unser Jungsteam hat das Rennen gewonnen, das Team der Mädchen (bei dem Hannah und ich spontan Mitglieder wurden) ist letzter geworden... War trotzdem spaßig :D

IMG_1004.JPG
Außerdem sind Hannah und ich noch in die Universitätsbibliothek gegangen, wo ich erstmal weggenickt bin, weil ich so verdammt müde war.

IMG_1001.JPGIMG_1008.JPGnette Bibo :)


Was hab ich noch gemacht? Geländer runter rutschen, cheers singen (das war schrecklich, alle lateinclubs hatten unterschiedliche Jubelrufe, also war das ganze nur eine Masse von schreienden Jugendlichen. Der mix aus lateinischen und englischen Wörtern war so unverständlich, dass mein Gehirn sogar Deutsch rausgehört hat.) und durch den uni-Shop schlendern...

Hab ich schon erwähnt, dass Universitäten hier groß genug sind, um eine Kleinstadt zu sein? Auf dem Unigelände existieren Läden und alles, man muss es also nie verlassen wenn man nicht will.

Auf unserem Weg zurück, hab ich wieder viel geschlafen, Abendessen haben wir bei Cook-Out geholt (die bekannt für ihre guten milchshakes sind, aber mein Bürger war nicht soooo toll) und auf die letzten paar Minuten sind die Jungs, die in meiner Nähe saßen sehr nervig geworden (rülpsen, oh my god im 5min Takt mehrmals wiederholen, karaoke singen...)
Aber zum Glück war es so gut wie vorbei, um 10 standen wir auf dem schulparkplatz und sind nach Hause gefahren, wo ich ins Bett gefallen bin.

Mittwoch und Teile von Donnerstag

13Nov2014

Mann, bin ich beschäftigt :D

Mittwoch Morgen habe ich schnell Bio gemacht, um meine Hausaufgabe einzureichen...
Bio an sich war recht interessant, in Englisch habe ich ein "awsome" für eine kleine Interpretation bekommen (was mich sehr gefreut hat), in Spanisch machen wir ja so gut wie nix, und in ceramics habe ich doch eine weitere "Face jug" gestartet, obwohl ich die nicht mag, die sehen hässlich aus. Das ist ihr Sinn.

Sorry, ich klinge selbst wenn ich das lese, seltsam in Deutsch D:

Anyways, was denkt ihr, was ich nach der Schule getan habe? Hausaufgaben gestartet. Abgesehen von der Zeit, in der ich gegessen habe, habe ich den ganzen Nachmittag gelesen, bin halb 7 zum Fechten, bis um 8 gefochten und zurück in meinem Zimmer weiter Englisch gemacht... Diesmal bis halb 12! Ich bin so müde ?

Fechten war aber gut und ich werde heute wieder fechten! Wuh, richtiger fechtclub :D
Dort gehe ich hin, weil wir am 22. November einen Wettkampf haben, was lustig wird. Ein Teil wird darin bestehen, normal zu Fechten und jetzt wird es spannend... Der zweite Teil ist nicht auf der Fechtbahn, sondern im Raum, und man rennt herum und ficht gegeneinander, der erste Treffer zählt (dann ist man getroffen und "tot" oder so :P)

Okay. Heute vor der Schule schnell zu Harris teeter, mehr aus dumdideldei, dann zurück zur Schule, Biologie war ganz nett, ich mag die englischstunden, weil ich es mag, das Buch zu interpretieren, aber ich mag diesen Riesen Berg von Hausaufgaben nicht...
Bin in der Pause zum tutoring, sowas wie Nachhilfe gegangen, weil wir nächsten Montag eine Rede einreichen müssen und meine Rede... Naja, klingt noch nicht so super.
Wir haben heute in Spanisch unseren TENER-Rap-Song vorgesungen, was schrecklich klingt, aber hier nicht so viel Protest ("was?! Ich singe nicht!") wie in Deutschland bekommt... Wie immer hören wir quasi eine halbe Stunde eher auf und sitzen rum, also schreibe ich diesen Text gerade.
Ich werde auch mehr für Englisch lesen und an meiner Rede feilen, aber ich will euch ja nicht vergessen ;)

Apropos vergessen. Ich habe relativ viele Postkarten geschrieben, als ich etwa einen Monat hier war.
Ich habe sie nur nicht abgeschickt. Und das tut mir leid.
Ich werde wahrscheinlich Briefe schreiben und die Postkarten mit rein stecken, wenn ich dran denke...
Ich hoffe, dass ich es bis zum Ende des Jahres noch schaffe, jedem mind. Eine Karte zukommen zu lassen.

Sport, shopping and homework

12Nov2014

Today was Veterans Day! So we got a day off school :)

But first things first.

Yesterday I did successful my german presentation, even though only two people understood what I said and other read the slides ;)
After my presentation I was more or less sitting around in the classroom, talking with the substitute about the "steak fair" ...she actually meant state fair, but honestly? It sounded about five times like steak ;D
It would be a nice idea as Alexei and I discussed later.
Because I didn't want to spend a whole hour doing nothing, I went to biology, where I worked on the assignment.
In English I had to realize that I read two chapters too less but I catches up during the lesson. We got a lot of homework...
Wrote a test in Spanish, didn't really study for it. Before the test we played a quiz (it's named kahoot and we play it over the Internet... Too lay to explain it now). I chose the name Gänseblümchen, what was something to wonder for many in my class.Another Viking was finished in ceramics and I was earlier at home after a school day than ever before because I live only 5min away from it :D ?

I joined my new family to martial arts, hit and kicked a lot of pillows, what reminded me of take-won-do. I think I'll go to the training every Monday now, what is good, because then I'll be back to normal and have training at Monday, Wednesday and Friday. *staying fit*

Today I slept till 11, read and annotated "the awakening" (parts of the English assignment), till it was 1pm.
Got a text yesterday that we'll meet for ultimate frisbee at 1.
So I got sport clothes on fast, asked Hannah if she could drive means was at the soccer fields at 1:20, they didn't even started at this time :D
Great time running and sprinting around today, I get at least better in catching, but my throws are still jokes :P

Get back home, take shower, get apple, climb into the truck... Because I went shopping with Hannah!
I got literally 8 pieces for 30$ :D
Outlets here are really amazing. I even saw a few Hollister shirts for 1$, but I didn't liked them (they were only one dollar, yes, that's 0,80€)

The only bad thing is that the time flew by and as I mentioned before: lots of homework.
I spent almost all my time from 19:00 to 23:00 reading the chapters for English and answering eight interpretative questions about them... My work was interrupted by dinner and socializing (how it's here called). Oh, and at one point there were five cats in my bed, I'm happy :D

IMG_0995.JPG
And I still should do biology (gonna stand up an hour earlier tomorrow) and a homework I forgot for Spanish that was till Monday (going to work on it in lunch... A-lunch and during B-lunch I'll have art club, let's see when I will eat)

Except of the sudden appearance of school I had a pretty good day.

Hasta la vista, my darlings!

The Wagners

10Nov2014

Yesterday morning I woke up and was a bit sad that I already have to pack again. Took me three hours of (not-so-focused) tidying up and bag packing until I had my suitcase and 5 other bags (yes... Don't want to know what I do when I fly back) ready, said goodby to the Halls (I got neat presents, chocolate, a little surfboard for the Christmas tree and a Hoggard pin) and drove with Jean close to school. Like really close to the school. That's great. In emergency I could bike or walk to the school within minutes.
My new host mum is Kelly, she works part time in different stores (at the times she chooses as it seems to me), studied marshal arts (that's what you are doing, right Clara?) and volunteers at a cats shelter.

My host sister Hannah is a senior and we seem to have quite a few things in common, so it's going to be a fun time.
I'll have a host dad and a host brother too, but both of them are often away and I'll see them later this week.

Seven cats is fun. They were not allowed to come in my room before I arrived (or at least the door was closed) so now it's the most amazing thing for them to sneak into my room :)
Sounds like, I'll have good food here and everything seems really good.

I think I'll go more in depth later on, but now I'll prepare for my presentation in the German class :D

Fair, funnel Cake, freaky funny rides, but freezing

09Nov2014

(I tried to find a nice alliteration)

I would love to tell you about the absolutely-cool-funny-awesome night I had today (or more like yesterday, it's 1am, wow), but I'm pretty tired.
I really hope that I have enough time tomorrow to post what is up, because my memories have to be stored in jars (or this blog) so that they won't faint away...

As you know, tomorrow I'll be moving and I have to do homework too, so don't worry if my next post is Monday night (and you pls be able to read it at Tuesday morning)



12:37
So... I'm packing my suitcase right now...
How did I fit all of this stuff in there in August?!


IMG_0993.JPGThat's how my stuff looks right now and I haven't packed my photo printer, my bathroom stuff and ceramics yet :o
I mean, it's not so complicated because I can pack a lot in extra bags, my school stuff stays for example in my bag pack but still...
I'll come back to write about yesterday night. Promise.

Monday, 7:15
Okay. As promised I'll write a post.
This post didn't come yesterday because- come on, I moved and had homework to do...
The fair
Chris dropped me off at Alexei's place where we watched his sister getting ready for a soccer game to which she was going with a friend. Because a special boy was going to be there too, it took some extra time :)
We got sandwiches at a store close to the school, and had a interesting conversation about butter ;D
After driving around a bit disorientated (at least I was) we dropped Tatiana and her friend off at the legion stadium and drove to the airport, where the fair is (now was, it ended this weekend).

IMG_1781.JPG This was our provenance that we payed entrance and yes... We entered :D
Walked through the animal show (chickens, bunnies, turkeys, pigs, sheep and horses... Not sure if I like this kind of exhibition when the animals are in small cages, but at least it was closed at an early time and the fair was only for one week), and then to the part where the fun starts :D


IMG_1775.JPG the next pictures are token from the Kettenkarussel, that you see in this picture :)

IMG_1768.JPG

IMG_1769.JPG
We also watched a pig race and had a funnel cake, that is like pancake dough but they bring it in long chains into frying fat... It's good. Don't want to think about the nutritional value ;)
But it might still be better than fried Oreos... Or fried bubblegum... Or fried candy bars.

IMG_1779.JPG
I used for the first time (at least how I remember it) a marry-go-around like in the American movies with up and down going horses, it was really neat^^
Alexei and I did also one crazy ride that included hanging upside down for a while. Wasn't so funny as I expected but still good. In my opinion ;D
The best ride of all was a old timer one, that mainly moved around in a circle but the cabins we sat in where constructed in a way that they could move and spin, what they did because the rude moved up and down. We had to move our center of gravity in a clever way to make it spin, but once it was rotating, the whole thing was totally fun :D

The whole night was great, but a bit freezing. We hit the time dead (haha, translated from german) by having thumb wars and I do not remember who is the best...
And now I'll bring this post to an end, because I want to tell you about my new family too!

Friday

08Nov2014

I was too lazy yesterday for a blog.
And I'm still thinking if I should write in German...
Mein Hirn mixt zur Zeit in der Mitte von sentences und so :p
So anyways, I should Stick with English.

Was gibt es denn groß zu sagen über gestern... (Oh, Deutsch)?
More metabolism in biology, and we'll have a substitute (Vertretung) on Monday. Because I'm a little over-achiever, I asked mrs. Ward if I could skip this class because we won't do anything that I couldn't do at home and go to the german class instead and give them a presentation (that I prepared without being asked, I seem to have to much free time)
In English we had a substitute because mrs Keith wasn't there... I have to write a speech over the weekend and don't look forward it if I'm honest. My vocabulary test is the first one where I didn't know all words, even though this week seemed easy.
In the lunch break I successfully spoke with the German teacher in a mix between German and English (she started German so I answered in German and suddenly I spoke English so that she spoke 50/50 German and English)... And I'm supposed to do my presentation in German. It will be a bit awkward for me because I'm a bit afraid that I will mix English into it, my sentence structure might be im Arsch and maybe they will look at me with empty eyes and understand only 10% (...but hey, my prezi is in English, so they can read the most important things, that I'll say -and I will confuse my head by reading English words and telling them the same in German)
However, the rest of my lunch break was kind of productive too, we killed 12 wasps that flies in our food (by catching them with honey mustard and they drowned in there by themselves) and I looked at my Spanish vocabulary, but we didn't write the the test anyway...
In Spanish we listened to a presentation about bilingualism. The girl, who is fluent in English and French had some interesting points, but I knew most of her results already. Interesting facts: bilingual persons get brain diseases like Alzheimer's in average four years later than monolingual persons. Bilingual persons can have multiple personalities. What? Me and multiple personalities? :D guilty.
But i think it's not because I speak two different languages, I feel still like the same person as I was back home, so I'm not sure if I support this statement.
Ceramics starts to bore me... It seems like it is every day the same.
Maybe I'll ask my teacher if I might try the pottery wheel (what is in the ceramics 2 class) because I won't have the chance to do this if I don't take ceramics next semester and I want to experience other subjects than ceramics here...

Ultimate frisbee was good, I need the movement, but it was pretty cold too and I had to feel this by waiting for Jean... Brrr ??

At home I was expecting the Wagners (my next host family to which I'll switch tomorrow -wow) to attend our dinner.
I really understood jean telling me this.
So I was kind of suspicious when we just started eating and nobody was there... I mean the dinner was good.
I asked afterwards and this was our last real dinner together, as we are all busy today, so if I would have liked anything special I should have said it. Okay. And the Wagners were in this talk because my next host min asked, if it is okay for me if they have steak, baked potatoes and salad at Sunday (the first day when I'm there). Yes.

I have told Alexei, that I couldn't come to the fair (Rummel) because I want to attend the dinner with my next family... I could have gone if I had known that it wasn't a dinner with my next family. But good manners tell me that it was a nice decision to eat with the Halls (who hosted me really great) for the last time together.
Don't worry, I still get my chance to spent a night in roller coasters and eat unhealthy, fried treats. Alexei invited me for tonight, yeay :D
Maybe we'll meet Hannah, her mother asked Jean yesterday evening if I would like to go with them and we answered, that I'll be there and so maybe our paths will cross.

(Maybe I should use my diary more often again as I start to really live here and have more than only objective thoughts... Don't worry, it's just my own struggle with small things, but they are important enough for me to memorize and subjective/personal enough to not let the whole world know ;P)

So for today I planned to do homework, to start packing my bag (maybe) and of course the fair tonight :D
Talk to you later!

Benjamin Franklin

06Nov2014

Yesterday was ok.
Started the day kind of tired, because I couldn't fall asleep at Tuesday night.
After a bit hectic breakfast, we drove to school, I went to my locker, then stopped by at Hannah and Kim, the daily process.
In biology we started metabolism, which is interesting but I hope, we won't go really deep into chemistry.
In English we spoke about the results of the election, the republican won, so that's not matching with my political opinion. We started on an assignment about Franklin, which freaked me a bit out, because it seemed like a lot of work to me.
That's why I spent half my lunch break in the library and writing on it.
I planned to work on it in my Spanish class too, but we actually learned something and so I didn't have time.
In ceramics I finished the lady Viking and gave it to coach Newton, who was very happy.

After school I worked for more than 2 hours on the assignment, then I met the fencing people and we waited for quite a time to be allowed to go into the cafeteria and start fencing.
Because we wanted to have a real match, but don't have electric gear in the school, we had 5 people judging (one judge and two watchers for each fencer) and that means I stood most the time around except of ten minutes (not even) were we fenced...

Today is good.
More metabolism in biology, we had fun today :)
Than we had to stop by in home room and get our grades report. Finally know, what grades I'm getting :D I have everywhere an A (with 93 points, 92 would be a B) except of English, where I have a 90.
In English we looked over the assignments and I did a bit more than the others in my class, what explains my three hour work on it...
We're not finished with looking over it yet, and I kind of like speaking about aphorisms :)
I'm sitting in my Spanish class, while I'm writing this. I should practice my vocabulary and I could look over grammar rules for frequency adverbs, but if I'm honest I'm to bored to get ambitious in this class

Election Day and German Club Dinner

05Nov2014

What to say about today's school day? Hmm...
In biology we finished the rest of the tasks we started yesterday. Then we talked about the answers, but we didn't reach the question about non-moving proteins yet, that would really interest me ;)
English was a lot of different things... First, we took a little test what party we should vote for (as there are only two different parties that will be actually elected, 10 questions were enough - instead of like 30, that might be enough in Germany to decide for a party)... I'm so liberal, I could be Marx :D But I was told in lunch, that's because I'm European. Than we spoke about political advertisements that go crazy here. At least $37 million are spent on campaigns! Instead of spending it to support schools or whatever. And that are attacking advertisements, that tell a lot of lies. Listening to radio or watching not-Netflix tv is pretty annoying this days because it's only politicians saying bad things about the other. Who's interested in what they said, just click on lies, I linked the site, that explains it there :) We got our vocabulary and looked over the midterm exam.
In Spanish it took me about 20min to solve my tasks and then I was sitting around. Got my iPad out and watched the sightseeing tours per Google maps... Stockholm is beautiful, Clara :D
Our new project in ceramics are face jugs (the uglier the better is the motto I guess) and I finished mine this lesson and their till next week... I gifted one of my mugs to Kelsey, who sits next to me and really liked this one. As I won't take all that ceramics stuff home, I'm really ok with making people happy by giving my creations to them :)

After the bell rang, I went to jeans office, got my apple cake and went back to the exit next to the ceramics room, because I met Alexei and Tatiana (sorry, I wrote your name wrong before :x) there. At Alexei's place, I got chocolate (Lindt, fancy :D) and did my homework. We got whiplash cream, after the mixer failed to turn the liquid cream into whipped cream...
Then we watched the first episode of lilyhammer, which we couldn't finish because there wasn't enough time, but it seems pretty good to me :)

We drove to the highlight of the evening, the german dinner at school... In the cafeteria.
Even though I didn't meet the bread of my dreams there, the other stuff was good. Potato salad, "german soup" (something like a Krauteintopf with Fleischklopsen), red cabbage... And the desserts were even better: my apple cake (with a pretty dense bottom, I'm still trying to work with yeast), a Black Forest cake with sweet instead of sour cherries, cinnamon rolls (not german, but genius), a warm apple strudel *-*, cookies, Lebkuchen and Stollen from Alexei's family and a lot of beverages.
I ate today like twice the amount I would eat normally. But it was so good and yummy... I should make Rinderrouladen sometime :D
And I met Hannah, the girl I'll stay with starting next weekend.

All in all: fantastic day. Got even better by finding more german sayings on the net.
Holla, the woodfairy!

Hope, you're hungry after all that reading about food, have a nice day, my dear Schatzis :*

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben (One should not praise the day before the evening)

04Nov2014

Mein Schultag war gut. Eigentlich sehr gut, elefantastisch :D
Ich wachte auf und war tatsächlich mal wieder wach! An einem Schultag! Zeitumstellung ist was nettes.
In Biologie haben wir recht knifflige Aufgaben im Buch gelöst. Also mehr oder weniger knifflig. Ging von tief wissenschaftlichen Diskussionen (was zum Nachdenken) zum Ablesen eines Graphen (einfach).
In Englisch haben wir über Aphorisms gesprochen, sowas wie Sprichwörter. Es hat mir richtig Spaß gemacht, deutsche Sprichwörter mehr oder weniger direkt zu übersetzen und zu erklären :) Die vier, die mir direkt im Unterricht eingefallen sind, waren:
One shouldn't praise the day before the evening.
Who digs someone else a trap steps in it by himself.
When two are fighting, a third one gets happy.
To throw pearls in front of pigs.


Und jetzt würde ich noch hinzufügen:
Who is in a glass building shouldn't throw with stones.
One shouldn't saw of the branch he's sitting on.
Nobody can hand you the water.
Every drop rounds the stone.
To make an elephant out of a mosquito.
The devil eats flies in bad times.

Wenn ihr wollt, könnt ihr ja in den Kommentaren übersetzen, was ihr erkannt habt :)
Oder fügt noch mehr hinzu, das freut mich auch :D


Spanish war natürlich mal wieder langweilig, aber dank meines linearen Tommy verging die Zeit schneller :*
Anstelle von Keramik hab ich heute einem Ebolavortrag zugehört, was (um ehrlich zu sein) interessanter war, als etwas aus Lehm zu formen.
Der Sprecher war meiner Meinung etwas patriotisch, hatte aber auch Humor und eine gute Art, das Ganze zu präsentieren. Ich dachte allerdings, wir würden mehr lernen, daher schockt mich das Fazit: "Viel mehr könnt ihr darüber auch nicht wissen, da wir noch nicht mehr herausgefunden haben..." Bin mir aber nicht sicher, ob ich ihm das ganz glaube, da er nicht sehr viel über die genetische Information gesagt hat und PCR zwar erwähnt, aber nicht erklärt hat (ich weiß, was es ist, aber meine Klassenkameraden glaube ich nicht... :/)
Und um euch ein bisschen in Alarmbereitschaft zu versetzen: die Wahrscheinlichkeit, dass wir einen Fall von Ebola in Wilmington habe werden, ist gar nicht so gering, da wir einen Hafen haben und die jedes Schiff Richtung New York mit Verdacht auf Ebola nach hier umleiten würden, da unsere Stadt zwar die guten Krankenhäuser, aber nicht so eine riesige Bevölkerung hat. Macht euch nicht zu große Sorgen, in allen Krankenhäusern wird das Personal gut vorbereitet, jetzt wo es nicht mehr nur Afrika betrifft. Schon traurig, dass ernste Recherchen und Vorbereitungen erst getroffen werden, wenn es die betrifft, die zahlen können.

After School haben wir Äpfel und Puddingpulver besorgt, damit ich meinen Kuchen backen kann :)
Da Jean einen Vortrag an der Uni anhören wollte, hat sie uns bei Chris abgesetzt. Soweit, so gut. Wir auf dem Weg nach Hause, plötzlich fängt das Auto an, wie blöd zu ruckeln und wir fahren so 20km/h.

Zum Glück waren wir sehr nah zu einer Werkstatt, also sind wir auf deren Parkplatz geruckelt (das hat gestunken) und etwa eine halbe Stunde gewartet, dann hat Jean (die den Vortrag dadurch leider verpasst hat) mich und Sophie abgeholt, wir haben Jude aufgesammelt (der heute bei 10°C in Shorts rumgerannt ist und bestimmt total gefroren hat) aufgesammelt und sind nach Hause gefahren. Den Streit meiner gastgeschwister habe ich nicht komplett mitbekommen, da ich beschlossen habe, das ganze mit lauter Musik auszublenden. Trotzdem war meine Laune ein wenig im Keller, als wir angekommen sind.
Habe mein Sprichwort gefühlt, da ich den Tag gerade in dem Moment, als wir den Platten bekamen, als sehr gut eingeschätzt habe...

Ein gutes Abendessen (ich werde die Familie für das Essen vermissen) und das Backen meines Kuchens konnte meine Laune allerdings heben.

Ich freue mich auf morgen, Deutschclubtreffen und vorher mit Alexei und Tatjana Zeit verbringen, da ich zwischen Schule und um 6 nicht nach Hause komme.

Zeitumstellung und Sleepy Hollow

03Nov2014

Nachdem ich gestern mal wieder später geschlafen habe als geplant, war ich heute recht überrascht, zu einer normalen Zeit zu erwachen.
Nachdem ich versuchte, Biologie zu lernen (also mir einzureden, dass ich was für die Schule mache) und im Endeffekt doch nichts wirklich gemacht habe, war es dann auch schon so um 1 und Jean hat vorgeschlagen, dass wir uns doch das Stück in downtown anschauen können.
Für Theater bin ich ja eigentlich immer zu haben, also habe ich eingewilligt.
Da Jean noch anderes erledigen musste, bin ich etwas später mit Chris und Jude in die Stadt gefahren. Chris wollte ein Footballspiel schauen, also sind wir zu einer Sport Bar auf dem Unicampus (...ja) gefahren, wo wir eine halbe Stunde das Spiel auf etwa 50 Bildschirmen sehen konnten (es lief noch ganz viele andere Footballspiele, nicht nur das, in das wir interessiert waren) und checken Wings gegessen haben.
Dann hat Jean jude und mich abgeholt und wir sind zu einem Haus namens USO gefahren, keine Ahnung, wofür das steht... United States Organication? ...es ist jedenfalls auch ein Minimuseum für den zweiten Weltkrieg.
Das Stück hieß "sleepy hollow" und wurde von Kindern, Jugendlichen und zwei Erwachsenen gespielt. Einer der Jugendlichen ist in meiner Spanischklasse. Das Stück war recht gut, ich hab nicht alle Witze verstanden und das Ende war etwas unkreativ, aber es hat mir trotzdem gefallen (ich bin nur kritisch als deutsches Mädchen ;) )

Was könnte man noch so erwähnen?
Meine Einnahmen an Energie war heute bei weitem zu hoch :x
Viel zu viel gefuttert. Aber ich habe ja noch das Abendbrot vor mir, da kann ich mich zurückhalten. Und ich muss unbedingt wieder ein ernsthaftes Training aufnehmen. Hab es die letzten Tage schleifen lassen (aber Hey, Halloween und Dinner haben die Zeit genommen, die ich normalerweise investiert hätte)
Ich freu mich auf Dienstag, da ist das Treffen des Deutschclubs, und jeder soll was zu essen mitbringen. Werde einen Apfelkuchen backen.

Storm, candy and celebrating the stars

02Nov2014

I got up at 11:30 this morning. After going to bed at 11 and falling asleep at 12 o'clock yesterday night.
I mean, I was awake earlier but I heard thunder and rain behind my window, so I decided to sleep on.

Breakfast didn't include pancakes, maybe because considering food at noon isn't breakfast anymore.
So my brunch was pumpkin English muffins with jam and banana, later when jean came home (she brought the pancakes from the drive thru), I ate a pancake with Nutella.

Also I tried some of the candy, my host siblings achieved yesterday. American candy is ok, but I could live without it... On the other hand, I was happy to find whoppers (something like malteser) in there.

At five, Stephanie came to pick me up and we both drove to Wallace, were the foundation banquet was.
We got nice photographs and that inspired me to do something with my scratch book. Because I don't want to write what I've written before again, here's the page:

IMG_0985.JPG

Good night my dear friends

Dear... Haha
What is a deer without eyes?
No-eye-deer. (read it aloud)

Muhahaha... *evil laugh*

01Nov2014

Halloween
Yeah, I skipped my post yesterday.

The day before halloween
But nothing big happened. I mean, the day was good (especially the first half), Spanish got me a bit mad, because some nasty girls talked in such a loud voice that everybody had to listen and throw cuss words on each other, it just was annoying. And then the start talk about their drivers license. They just got 16. They don't show any symptoms to be grown ups. They think throwing food around is funny. And they will be allowed to drive a car on the streets soon.
I'm not.
Yeah, I guess it's jealousy, but I don't have a problem with nice people driving, but those kids are way to childish (still looking for a better word) to be allowed to do something that I'm not allowed to do being 2 years older than them.

Anyway, on my drive home I learned that I'll switch host families already next weekend. That's soon.

Today was a half day at school, so we were finished at 12:45.
Biology was ok, not so perfect as in the rest of the week,
In English we talked about giving good speeches and than trained to describe something. We had to describe forms on our paper to the person in front of us who didn't see it. Describe Würfel without knowing the English word... I just used dice, which is the same thing but one would use a dice for games. And the guy tried to explain a zickzack line to me and it took me some time :)
Spanish was ok, we learned how to speak about time and the class was kind of calm(er).
Got a 100 in ceramics and colored the lady Viking for coach Newton.

Then I changed clothes for ultimate frisbee, got my lunch with me and waited at the field... Training was supposed to start at one, so I'm there at 12:50-12:55, enough time to eat a bit and fun like this... Waiting. Feeling awkward about people walking by and starring at me.
1:05 the first two people came, the other two girls who just started.
And five minutes later the others arrived. We had a really nice training, learned a new defense technique, so it was great.
Fazit: I'm still German enough to be over punctual to appointments when I can control by myself when I will arrive (frisbee field - school = walking distance)

Other than when I'm depending to a car. What happens quite often. Because there's less to no public transport (...missing german trams).

After I was told that it was kind of forgotten that a particular somebody wanted to go to a haunted house with me, I decided to join Alexei to go to his friends party.
My host family celebrated at Marry's, the woman (and her family) with whom I went surfing.
I drove with them (we started 18min later driving there than planned) and got dropped of at Alexei's place, because the party of the friend was starting later and that made kind of sense.
Tatiana and Megan (hope I remember right) were dressed up as Lilo and Stitch, I went as cowgirl and Alexei had his lederhosen on :)

IMG_0980.JPG
Because we had time left over before the party started, Alexei and I decided to watch a movie. Talked him into Dr . Horribles Sing-Along-Blog :D
Then we watched something called retarded policemen (or officer?) and I introduced Alexei to asdf-movie.

*driving to friends house...*
Many cars on the side of the road, a lot of people walking on the street, and we driving through that chaos... Finding parking spot.
The beginning of the party was a bit weird, because we mainly stood around awkwardly, but it got really funny, when we went outside to go to a haunted house in the neighborhood.
Yes, I got a taste of the haunted house tonight!
It was nothing big of course, but it still was fun.
We went trick-or-threading at two or three doors (whoppers are yummy American candies... *-*) and then we went back to the house because it was a bit chilly outside and we mainly went for the haunted house.
Tried to watch a movie inside, but nobody else wanted to watch silence of the lambs and the rest of the movies was lame and then they put on wrestling... Not my favorite choice, but okay...
I learned tweaking this night and we danced one pretty funny dance, but suddenly everyone was on his phones.

Alexei was so nice to drive me home and here I am.

*heart attack*
The battery warning for the fire alarm just went on for one second in a really high volume. Shock.


IMG_0982.JPG
I'll add the group photo if I find one, because some of the others took some but I forgot to take pictures.

Tomorrow morning we'll have a pancake breakfast and in the evening I'll go to a dinner with my rotary club.

Das Ganze nochmal in Deutsch...
Es frustriert mich, wenn nervige, arrogante, unerzogene gerade-16-jährige erlaubt sind, Auto zu fahren und ich nicht.
Ich werde nächstes Wochenende umziehen.
Was ich im Unterricht so mache, könnt ihr euch übersetzen, das einzige interessante ist, dass mir Vokabeln für Formen wie Würfel oder Kugel nicht einfallen.
Meine Überpünktlichkeit (die ich in Dtl Versuche auszuleben) macht hier keinen Sinn, da jeder 5 bis 15min später kommt.
Frisbee Training hat Spaß gemacht, neue Strategie gelernt und schön ausgepowert.
Dr. Horrible Alexei gezeigt :)
Auf der Halloween-Party von Alexeis Freund angefangen etwas fehl am Platz gewirkt (zusammen mit den meisten anderen), aber zu einem Haunted House der Nachbarn gegangen und "tanzen" gelernt ;)

Ich hoffe, Ihr hattet einen schönen Reformationstag, oder eben einen schönen freien Freitag, Bye!